Bard Cycle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bard Cycle Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1897
Auflösung 1905
Sitz Birmingham
Leitung George W. Hands
Branche Automobilhersteller

Die Bard Cycle Company war ein britischer Hersteller von Fahrrädern und Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George W. Hands gründete 1897 in Birmingham das Unternehmen als Nachfolgeunternehmen von Hands & Cake Company. Die Produktion von Fahrzeugen begann. Der Markenname lautete Bard. Etwa 1900 endete die Produktion von Kraftfahrzeugen. Fahrräder entstanden noch bis 1905. Minstrel Cycle Company war das Nachfolgeunternehmen. George W. Hands wechselte zu Calthorpe.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das wichtigste Produkt des Unternehmens waren Fahrräder. Daneben entstanden motorisierte drei- und vierrädrige Autos. Letztere waren Quadricycles.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.