Bardi (Emilia-Romagna)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bardi
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Bardi (Italien)
Bardi
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Parma (PR)
Koordinaten 44° 38′ N, 9° 44′ OKoordinaten: 44° 38′ 0″ N, 9° 44′ 0″ O
Höhe 625 m s.l.m.
Fläche 189 km²
Einwohner 2.185 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km²
Postleitzahl 43032
Vorwahl 0525
ISTAT-Nummer 034002
Volksbezeichnung Bardigiani
Schutzpatron Johannes der Täufer
Website Bardi
Burg von Bardi

Bardi ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2185 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Parma in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 51,5 Kilometer westsüdwestlich von Parma am Ceno und grenzt unmittelbar an die Provinz Piacenza.

Blick auf Bardi mit der Burg

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bardi geht auf eine Kolonie Hannibals zurück. Der Name leitet sich von den Langobarden her.

Der Patrizier Ubertino Landi aus Piacenza hat 1257 die Burg von Bardi sowie die benachbarte Burg von Compiano erworben. Die Landi wurden von Kaiser Karl V. 1551 zu Marchesi (Markgrafen) erhoben. Nach dem Aussterben des hiesigen Zweiges 1682 fiel ihr Besitz fiel an die Farnese, Herzöge von Parma.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bardi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.