Bareilly (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Bareilly
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Uttar Pradesh
Verwaltungssitz: Bareilly
Fläche: 4120 km²
Einwohner: 4.448.359 (2011)
Bevölkerungsdichte: 1080 Ew./km²
Website: www.bareilly.nic.in/

Bareilly ist ein Distrikt im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Die Fläche beträgt 4120 km². Verwaltungssitz ist die Stadt Bareilly.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region war Teil des Sultanats von Delhi, bevor sie vom aufstrebenden Mogulreich erobert wurde. Die moderne Stadt Bareilly wurde 1657 von Mukrand Rai gegründet. Später wurde sie Hauptstadt der Rohilkhand-Region, bevor sie an Nawab Vazir von Avadh und dann an die Britische Ostindien-Kompanie übergeben wurde.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl liegt bei 4.448.359 (2011). Die Bevölkerungswachstumsrate im Zeitraum von 2001 bis 2011 betrug 22,93 % und war damit sehr hoch. Bareilly hat ein Geschlechterverhältnis von 887 Frauen pro 1000 Männer. Der Distrikt hat eine Alphabetisierungsrate von 58,5 % im Jahr 2011, eine Steigerung um elf Prozentpunkte gegenüber dem Jahr 2001. Knapp 63,3 % der Bevölkerung sind Hindus und ca. 34,5 % sind Muslime. Sonstige religiöse Gruppen haben einen Anteil von ca. 1,7 % an der Gesamtbevölkerung.[1][2]

Die Urbanisierungsrate des Distrikts beträgt ca. 35,3 %. Größte Agglomeration ist Bareilly mit 985.752 Einwohnern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus 2011 (PDF; 398 kB)
  2. Indian Districts by Population, Sex Ratio, Literacy 2011 Census. Abgerufen am 16. April 2019.