Bargstall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bargstall
Bargstall
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bargstall hervorgehoben

Koordinaten: 54° 16′ N, 9° 28′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Hohner Harde
Höhe: 5 m ü. NHN
Fläche: 4,62 km2
Einwohner: 151 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24806
Vorwahl: 04335
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 010
Adresse der Amtsverwaltung: Hohe Straße 4
24806 Hohn
Website: www.gemeinde-bargstall.de
Bürgermeister: Dirk Löding (KWG)
Lage der Gemeinde Bargstall im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Bargstall ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Außer Bargstall hat die Gemeinde keine weiteren Ortsteile.[2]

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bargstall liegt etwa 13 km südwestlich von Rendsburg am Dellstedter Birkwildmoor. Südlich verläuft die Bundesstraße 203 von Rendsburg nach Heide, nördlich die Bundesstraße 202 von Rendsburg in Richtung Eiderstedt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bargstall wurde 1542 erstmals urkundlich erwähnt. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde das Land vermessen; im Rahmen der Moorkolonisation siedelten sich mehrere Familien an.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Kommunalwahl 2008 hat die Wählergemeinschaft KWG alle sieben Sitze in der Gemeindevertretung.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „In Gold ein erhöhter grüner Dreiberg, geteilt von einem goldenen Schrägwellenbalken, oben ein goldenes Eichblatt, unten eine goldene Urne.“[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bargstall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2019 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Aasbüttel - Bordesholm. In: Wolfgang Henze (Hrsg.): Schleswig-Holstein-Topographie : Städte und Dörfer des Landes. 1. Auflage. Band 1. Flying-Kiwi-Verl. Junge, Flensburg 2001, ISBN 3-926055-58-8, S. 192.
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein