Barguna (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage des Distrikt in Bangladesch

Barguna (Bengalisch: বরগুনা জেলা, Baragunā jelā) ist ein Verwaltungsdistrikt im südwestlichen Bangladesch, der innerhalb der Division Barishal liegt. Der Distrikt hat 892.781 Einwohner (Volkszählung 2011).

Der 1831,31 km² große Distrikt grenzt im Norden an die Nachbardistrikte Jhalokathi, Barishal, Pirojpur und Patuakhali, im Osten und Süden an Patuakhali, im Süden auch an den Golf von Bengalen, sowie im Westen an die Distrikte Pirojpur und Bagerhat.

Die wichtigsten Flüsse sind der Payra, der Bishkhali und der Baleshwar.

Barguna ist unterteilt in sechs Upazilas: Barguna Sadar, Amtali, Patharghata, Betagi, Bamna und Taltali. Innerhalb dieser Verwaltungsunterteilung gibt es 38 Union Parishads (Dorfräte), 560 Dörfer und vier 4 Städte.

Die größte Stadt des Distrikts ist das knapp 30.000 Einwohner zählende Barguna.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der britischen Kolonialherrschaft im 18. Jahrhundert, als die Gegend Teil des größeren Distriktes Barishal war, wurde in Barguna eine Polizeistation erbaut. Seit 1984 ist es ein selbstständiger Verwaltungsdistrikt Bangladeschs.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaft besteht zum überwiegenden Teil (über 50 % der Bevölkerung sind als Bauern tätig) aus Landwirtschaft. Die früher hauptsächlich betriebene Juteproduktion ist mittlerweile vom Anbau von Hülsenfrüchten und Reis als Hauptanbausorten abgelöst worden. Als Küstengebiet verfügt der Distrikt natürlich auch über eine Fischindustrie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 22° 9′ N, 90° 8′ O