Barjac (Gard)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barjac
Wappen von Barjac
Barjac (Frankreich)
Barjac
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Alès
Kanton Rousson
Gemeindeverband Communauté de communes de Cèze Cévennes
Koordinaten 44° 18′ N, 4° 21′ OKoordinaten: 44° 18′ N, 4° 21′ O
Höhe 112–364 m
Fläche 42,72 km2
Einwohner 1.576 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km2
Postleitzahl 30430
INSEE-Code
Website http://www.gard-provencal.com/vv/barjac.htm

Zentrum mit Rathaus

Barjac ist eine französische Gemeinde mit 1576 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im französischen Département Gard in der Region Okzitanien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barjac liegt auf einer Kuppe zwischen dem westlich gelegenen Fluss Cèze und der östlich gelegenen Schlucht Gorges de l’Ardèche.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gebäude des Ortes entstammen größtenteils der Renaissance. Das Zentrum der Altstadt zeichnet sich durch Häuser, enge Gassen und Plätze dieser Epoche aus. Das Schloss der Grafen von Roure, früher citadelle genannt, wurde seit dem 12. Jahrhundert immer wieder umgebaut. In den früheren Stallungen befindet sich jetzt eine Bibliothek, in den früheren Küchenräumen ein Kino. Ende Juli ist das Schloss alljährlich Veranstaltungsort des Festivals Chansons et paroles (Lieder und Worte).

Die Dolmen des Oeillantes sind eine eng benachbarte Dolmengruppe bei Largentière, nordöstlich von Barjac.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
19621968197519821990199920082014
1.1091.0561.0911.2411.3611.3791.5301.569

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1993 bis 2008 lebte und arbeitete der deutsche Maler und Plastiker Anselm Kiefer in der ehemaligen Seidenfabrik La Ribaute bei Barjac auf einem früheren Industriegelände von 35 ha.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barjac (Gard) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien