Baron Cromwell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baron Cromwell ist ein erblicher britischer Adelstitel, der fünfmal in der Peerage of England geschaffen wurde.

Verleihungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde erstmals am 10. März 1308 durch Writ of Summons für John de Cromwell geschaffen. Er erlosch schon um 1335 mit dessen Tod.

Die zweite Verleihung erfolgte am 28. Dezember 1375 durch Writ of Summons an Ralph de Cromwell. Als Barony by writ fiel der Titel 1455, beim kinderlosen Tod des 3. Barons, in Abeyance zwischen seinen beiden Nichten, die nach dem Tod der Jüngeren 1490 für die ältere als 4. Baroness beendet wurde. Bei deren kinderlosem Tod 1497 fiel der Titel in Abeyance zwischen den drei Enkelinnen ihres Großvaters, des 2. Barons, bzw. deren Erben. Der Titel ruhte für 426 Jahre, bis er am 16. Juli 1923 für Robert Bewicke-Copley als 5. Baron wiederhergestellt wurde. Heutiger Titelinhaber ist dessen Enkel Godfrey Bewicke-Copley, 7. Baron Cromwell. Während der Titel ruhte, war die Baronie Cromwell drei weitere Male neu geschaffen worden und erloschen.

Am 25. Juli 1461 wurde der Titel erneut geschaffen, diesmal durch Writ of Summons für Sir Humphrey Bourchier, den dritten Sohn des Henry Bourchier, 1. Earl of Essex. Er war mit einer der beiden Nichten des 3. Barons zweiter Verleihung verheiratet. Der Titel wird teils auch Baron Bourchier of Cromwell genannt. Sein Titel erlosch bereits zehn Jahre später, als er kinderlos starb.

Am 9. Juli 1536 wurde der Titel Baron Cromwell, of Wimbledon in the County of Surrey, durch Letters Patent für den englischen Staatsmann Thomas Cromwell geschaffen. Am 17. April 1540 wurde er zudem der Titel Earl of Essex verliehen. Im Juli 1540 wurde er wegen Hochverrats geächtet, ihm seine Titel aberkannt und er hingerichtet.

In fünfter Verleihung wurde am 18. Dezember 1540 der Titel Baron Cromwell, of Oakham in the County of Rutland, für Thomas Cromwells Sohn Gregory geschaffen. Dessen Urenkel, der 4. Baron, wurde am 22. November 1624 in der Peerage of Ireland auch zum Viscount Lecale, of Lecale in Ulster, und 15. April 1645 zum Earl of Ardglass erhoben, der Baronstitel wurde daraufhin als nachgeordneter Titel des jeweiligen Earls geführt wurde. Alle drei Titel erloschen am 26. November 1687 beim Tod seines zweiten Sohnes, des 4. Earls und 7. Barons.

Liste der Barone Cromwell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barone Cromwell, erste Verleihung (1308)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barone Cromwell, zweite Verleihung (1375)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelerbe (Heir Apparent) ist der älteste Sohn des jetzigen Barons, Hon. David Godfrey Bewicke-Copley (* 1998).

Barone Cromwell, dritte Verleihung (1461)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen des 1. Barons Cromwell vierter Verleihung

Barone Cromwell, vierte Verleihung (1536)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barons Cromwell, fünfte Verleihung (1540)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Charles Kidd, David Williamson (Hrsg.): Debrett's Peerage and Baronetage. Comprises Information concerning the Royal Family, the Peerage, and Baronetage. St Martin's Press u. a., New York NY u. a. 1990, ISBN 0-312-04640-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]