Baron Killanin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Morris, 1. Baron Killanin

Baron Killanin, of Galway in the County of Galway, ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom.

Verleihung, nachgeordnete und weitere Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde am 15. Juni 1900 für den irischen Rechtsanwalt und Politiker Michael Morris, Baron Morris geschaffen. Dieser war Lord Chief Justice of Ireland und anschließend Lordrichter gewesen und aufgrund des Appellate Jurisdiction Act 1876 bereits am 5. Dezember 1889 auf Lebenszeit als Baron Morris, of Spiddal in the County of Galway, erhoben worden war. Zudem war er ihm bereits am 14. September 1885 die Würde eines Baronet, of Spiddal, die Baronetage des United Kingdom gehört, verliehen worden. Während die Baronie Morris als Life Peer naturgemäß beim Tod des 1. Barons Killanin erlosch, ist die Baronetcy bis heute ein nachgeordneter Titel des jeweiligen Barons Killanin.

Liste der Barone Killanin (1900)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelerbe (Heir apparent) ist der Sohn des jetzigen Barons, Hon. Luke Michael Geoffrey Morris (* 1975).

Literatur und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]