Baron Napier of Magdala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Cornelis Napier, 1. Baron Napier of Magdala

Baron Napier of Magdãla, in Abyssinia and of Caryngton in the County Palatine of Chester,[1] ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom.

Verleihung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde am 17. Juli 1868 dem Kolonialoffizier Robert Cornelis Napier verliehen.[1] Dieser hatte sich bereits in mehreren Kolonialkriegen ausgezeichnet, wurde zum Oberbefehlshaber der Britischen Äthiopienexpedition von 1868 und hatte am 13. April 1868 in der Schlacht um Magdala den Kaiser Theodor II. von Äthiopien besiegt. Die territoriale Widmung des Titels bezieht sich auf diesen Sieg. Napier wurde später Oberbefehlshaber der British Indian Army sowie Gouverneur von Gibraltar. 1882 wurde er zum Feldmarschall befördert.

Heutiger Titelinhaber ist seit 1987 dessen Urenkel Robert Alan Napier als 6. Baron.

Liste der Barone Napier of Magdãla (1868)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voraussichtlicher Titelerbe (Heir apparent) ist der Sohn des aktuellen Titelinhabers, Hon. James Robert Napier (* 1966)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The London Gazette: Nr. 7868, S. 893, 17. Juli 1868.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]