Barquisimeto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barquisimeto
10.066666666667-69.316666666667564Koordinaten: 10° 4′ N, 69° 19′ W
Karte: Venezuela
marker
Barquisimeto

Barquisimeto auf der Karte von Venezuela

Basisdaten
Staat Venezuela
Bundesstaat Lara
Stadtgründung 1552
   – im Ballungsraum 1.995.770[1]
Stadtinsignien
Nueva Segovia de Barquisimeto Coat of Arms.png
Nueva Segovia de Barquisimeto Flag.png
Detaildaten
Höhe 564 m
Gewässer Río Turbio
Postleitzahl 3001
Zeitzone UTC-4,5
Stadtvorsitz Alfredo Ramos
Website www.alcaldiadebarquisimeto.gob.ve/
Barquisimeto
Barquisimeto

Barquisimeto ist eine Großstadt in Venezuela. Ihr voller Name lautet Nueva Segovia de Barquisimeto. Sie ist die Hauptstadt des Bundesstaates Lara. Sie wurde 1552 von dem Spanier Juan de Villegas gegründet und ist heute die viertgrößte Stadt des Landes.

Geographie und Klima[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 564 Meter über den Meeresspiegel und 351 km von Caracas in Richtung Maracaibo. Barquisimeto wird im Westen durch ein sehr trockenes und im Osten durch ein subtropisches Gebiet begrenzt. Der Fluss Turbio fließt am südlichen Rand der Stadt entlang und ist umgeben von Zuckerrohrplantagen. Im Süden der Stadt finden sich Berge, welche zu den Andenformationen gehören und das Klima positiv beeinflussen. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 29 °C, die Nachttemperatur bei 16 °C Über das Jahr hinweg gibt es nur kleine Temperaturunterschiede.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Barquisimeto
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 29,7 30,5 31,5 31,0 29,5 29,2 28,9 29,8 30,5 30,3 29,9 29,4 Ø 30
Min. Temperatur (°C) 18,4 18,7 19,5 20,5 20,2 19,8 19,6 19,7 19,9 20,0 19,7 19,1 Ø 19,6
Niederschlag (mm) 15 9 7 51 82 86 71 54 44 48 57 25 Σ 549
Sonnenstunden (h/d) 8,4 8,4 7,8 6,1 6,2 6,7 7,5 7,8 7,6 7,3 7,4 8,0 Ø 7,4
Regentage (d) 2 1 2 6 8 12 11 8 6 6 6 4 Σ 72
Luftfeuchtigkeit (%) 74 72 71 75 80 83 83 82 80 80 80 79 Ø 78,3
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
29,7
18,4
30,5
18,7
31,5
19,5
31,0
20,5
29,5
20,2
29,2
19,8
28,9
19,6
29,8
19,7
30,5
19,9
30,3
20,0
29,9
19,7
29,4
19,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
15
9
7
51
82
86
71
54
44
48
57
25
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Bevölkerung[Bearbeiten]

In der Stadt leben über 1.250.000 Einwohner (Stand 2011). Das Bevölkerungswachstum liegt bei 2,4 % pro Jahr. Zusammen mit Cabudare (134.000) wohnen ca. 1 Million Menschen in der Agglomeration. 66 % der Bevölkerung sind Mestizen. Zahlreiche Einwanderer aus Südeuropa, China, Libanon und einige aus anderen südamerikanischen Ländern leben in der Stadt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die lebensmittelverarbeitende Industrie und der Großhandel mit Landwirtschaftsprodukten aus der naheliegenden Region Quibor sind die wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt. Rum, Bier, Wein, und andere Spirituosen wie Cocui (Agavenschnaps) werden hier erfolgreich und mit modernen Methoden produziert.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Barquisimeto hat große Industrie- und Gewerbegebiete und ist ein Autobahn-Knotenpunkt der Region. Die Stadt verfügt über einen Flughafen und ist mit dem Hafen Puerto Cabello per Autobahn und Eisenbahn verbunden.

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

Die Stadt hat sich in den vergangenen Jahren auch zu einem Bildungszentrum der Nation entwickelt: drei Universitäten, eine Polytechnische Universität und zwei Fachhochschulen sind vor Ort. Die älteste und renommierteste Universität ist die UCLA (Universidad Centroccidental Lisandro Alvarado).

Kultur[Bearbeiten]

Barquisimeto gilt als die musikalische Hauptstadt des Landes Venezuela. Nach der Expo 2000 in Hannover wurde der venezolanische Weltausstellungs-Pavillon mit seinen hydraulisch bewegten Dachelementen in Barquisimeto wieder aufgebaut und dient hier als Konzert- und Veranstaltungsort mit dem Namen 'Flor de Hannover' (Blüte von Hannover).

Im Juni 2003 war Barquisimeto Ausrichtungsort der Leichtathletik-Südamerikameisterschaften.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Barquisimeto - Frendy.de