Barra do Piraí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barra do Piraí
Koordinaten: 22° 28′ S, 43° 50′ W
Karte: Brasilien
marker
Barra do Piraí
Barra do Piraí auf der Karte von Brasilien
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio de Janeiro
Stadtgründung 10. März 1890
Einwohner 94.855 (Ber. 2010)
Stadtinsignien
Brasao-BarraDoPirai.png
Bandeira-BarraDoPirai.png
Detaildaten
Fläche 578 km2
Bevölkerungsdichte 164 Ew./km2
Höhe 363 m
Stadtgliederung 6
Gewässer Rio Paraíba do Sul
Vorwahl 005524
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Espedito Monteiro de Almeida
Stadtpatron Heilige Anna, Stadtfest am 26. Juli
Website www.pmbp.rj.gov.br
Bahnhof von Barra do Piraí

Barra do Piraí, amtlich Município de Barra do Piraí, ist eine Gemeinde in Brasilien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro, etwa 80 Kilometer nördlich von dessen Hauptstadt auf einer Höhe von 363 über NN. Barra do Piraí besteht aus den sechs Stadtteilen Barra do Piraí (Stadtverwaltung), Ipiabas, Vargem Alegre, Dorândia, São José do Turvo, Califórnia da Barra. Hier leben knapp 95 000 Menschen.

Der Name der Stadt ist vom Fluss Rio Piraí abgeleitet, der durch den Ort fließt und hier im Laufe der Zeit eine Sandbank bildete.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnanschluss erhielt die Stadt 1864. Heute ist sie ein Eisenbahnknotenpunkt. Die vom Bahnhof ausgehenden Strecken verbinden drei der wichtigsten wirtschaftlichen Zentren Brasiliens: São Paulo, Rio de Janeiro und Belo Horizonte.

In der Nähe von Barra do Piraí ereignete sich am 7. August 1956 ein schwerer Eisenbahnunfall: Ein Güterzug fuhr auf einen Personenzug auf. Mehr als 20 Menschen starben.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barra do Piraí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Semmens: Katastrophen auf Schienen. Eine weltweite Dokumentation. Stuttgart 1996, ISBN 3-344-71030-3, S. 155.