Barsdorf (Fürstenberg/Havel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barsdorf
Koordinaten: 53° 6′ 10″ N, 13° 17′ 20″ O
Höhe: 69 m ü. NHN
Fläche: 19,5 km²
Einwohner: 91 (31. Dez. 2014)
Bevölkerungsdichte: 5 Einwohner/km²
Eingemeindung: 26. Oktober 2003
Postleitzahl: 16798
Vorwahl: 033087
Feldsteinkirche in Barsdorf
Feldsteinkirche in Barsdorf

Barsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Fürstenberg/Havel im Landkreis Oberhavel (Brandenburg).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 1. Juli 1950 wurde die Gemeinde Barsdorf zusammen mit den anderen Orten des Fürstenberger Werders aus dem mecklenburgischen Landkreis Neustrelitz in den brandenburgischen Landkreis Templin umgegliedert.[1]

Barsdorf wurde am 26. Oktober 2003 nach Fürstenberg/Havel eingemeindet.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1875 178
1890 196
1925 221
1933 167
1939 177
Jahr Einwohner
1946 307
1950 401
1964 270
1971 258
1981 182
Jahr Einwohner
1985 166
1989 153
1990 159
1991 151
1992 149
Jahr Einwohner
1993 148
1994 159
1995 164
1996 159
1997 160
Jahr Einwohner
1998 152
1999 152
2000 150
2001 149
2002 142

Gebietsstand des jeweiligen Jahres[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Barsdorf geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. II lit. b Nr. 1 Verordnung zur Durchführung des Gesetzes vom 28. Juni 1950 über die Änderung der Grenzen der Länder. Vom 13. Juli 1950. Provisorische Regierung der Deutschen Demokratischen Republik.
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2003
  3. Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis 2005. Landkreis Oberhavel. S. 14–17