Bartłomiej Jaszka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bartłomiej Jaszka
Bartłomiej Jaszka

Bartłomiej Jaszka, im August 2013

Spielerinformationen
Geburtstag 16. Juni 1983
Geburtsort Ostrów Wielkopolski, Polen
Staatsbürgerschaft PolePole polnisch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein MKS Zagłębie Lubin
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2003 PolenPolen KPR Ostrovia Ostrów Wielkopolski
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2003–2007 PolenPolen MKS Zagłębie Lubin
2007–2016 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
2016–2017 PolenPolen MKS Kalisz
2017– PolenPolen MKS Zagłębie Lubin
Nationalmannschaft
Debüt am 12. April 2006
            gegen RumänienRumänien Rumänien in Kwidzyn
  Spiele (Tore)
PolenPolen Polen 152 (265)[1]
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2016–2017 PolenPolen MKS Kalisz (Spielertrainer)
2017– PolenPolen MKS Zagłębie Lubin (Spielertrainer)

Stand: 29. Juni 2017

Bartłomiej Jaszka (* 16. Juni 1983 in Ostrów Wielkopolski, Polen) ist ein polnischer Handballspieler. Der 1,85 m große Jaszka, der beim polnischen Verein MKS Zagłębie Lubin als Spielertrainer tätig ist und für die polnische Männer-Handballnationalmannschaft auflief, wird meistens auf der Rückraummitte eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bartłomiej Jaszka im Januar 2010

Bartłomiej Jaszka begann bei KPR Ostrovia Ostrów Wielkopolski mit dem Handballspiel. Dort gewann er 2002 die polnische Juniorenmeisterschaft und wechselte daraufhin zu MKS Zagłębie Lubin in die erste polnische Liga. Nach der Vizemeisterschaft 2005 und einem dritten Platz 2006 gewann er mit den Südpolen 2007 die polnische Meisterschaft und zog in die Gruppenphase der EHF Champions League ein. Dort machte er besonders beim Sieg seines Teams gegen die SG Flensburg-Handewitt auf sich aufmerksam, sodass er im Dezember 2007 zusammen mit seinem Vereinskameraden Michał Kubisztal vom deutschen Verein Füchse Berlin verpflichtet wurde, mit dem er 2014 den DHB-Pokal sowie 2015 den EHF Europa Pokal gewann.

Bartłomiej Jaszka hat 152 Länderspiele für die polnische Nationalmannschaft bestritten. Bei der Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland stand er nur im erweiterten Aufgebot der Polen. Bei der WM 2009 in Kroatien erreichte er mit dem polnischen Team Platz drei. Auch an der WM 2011 in Schweden nahm er teil.

Nachdem er sich im Mai 2014 an der rechten Schulter verletzte, konnte er nur noch wenige Spiele für seinen Verein absolvieren. Aufgrund der Verletzung folgte im Sommer 2016 dann sein endgültiges Karriereende.[2] In der Saison 2016/17 war Jaszka beim MKS Kalisz als Spielertrainer tätig.[1] Im Sommer kehrte Jaszka zu MKS Zagłębie Lubin zurück, wo er ebenfalls als Spielertrainer tätig ist.[3]

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2007/08 Füchse Berlin Bundesliga 15 29 0 29
2008/09 Füchse Berlin Bundesliga 24 56 0 56
2009/10 Füchse Berlin Bundesliga 34 110 0 110
2010/11 Füchse Berlin Bundesliga 34 101 0 101
2011/12 Füchse Berlin Bundesliga 29 95 3 92
2012/13 Füchse Berlin Bundesliga 27 109 1 108
2013/14 Füchse Berlin Bundesliga 29 82 0 82
2007–2014 gesamt Bundesliga 192 582 4 578

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b handball-world.com: Ex-Berliner Jaszka mit Comeback in Polen, abgerufen am 13. September 2016.
  2. handball-world.com: Abschied beim nächsten Heimspiel: Drei Füchse beenden ihre Karrieren, abgerufen am 22. August 2016.
  3. handball-world.news: Ex-Berliner Jaszka Spielertrainer bei Ex-Verein, abgerufen am 29. Juni 2017.