Bartosz Bereszyński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bartosz Bereszyński
Bartosz Bereszyński.jpg
Bartosz Bereszyński bei der WM 2018
Personalia
Geburtstag 12. Juli 1992
Geburtsort PosenPolen
Größe 182 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
TPS Winogrady Posen
Poznaniak Posen
0000–2008 Warta Posen
2008–2011 Lech Posen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2013 Lech Posen ME 29 (3)
2010–2013 Lech Posen 13 (1)
2011–2012 → Warta Posen (Leihe) 27 (1)
2013–2017 Legia Warschau 73 (1)
2017– Sampdoria Genua 71 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Polen U-19 11 (1)
2011–2012 Polen U-20 5 (1)
2012– Polen U-21 2 (1)
2013– Polen 17 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 27. Mai 2019

2 Stand: 27. Mai 2019

Bartosz Bereszyński (* 12. Juli 1992 in Posen) ist ein polnischer Fußballspieler. Er wird vorrangig als Rechter Verteidiger eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereszyński begann seine Karriere in den Jugendmannschaften von TPS Winogrady Posen, Poznaniak Posen und Warta Posen, ehe er 2008 in die Jugendabteilung von Lech Posen geholt wurde.[1] Dort wurde er bereits ein Jahr später in die zweite Mannschaft geholt und im Januar 2010 folgte die Aufnahme in den Profikader.[1] Sein Debüt in der höchsten polnischen Spielklasse gab der Stürmer am 21. März 2010 gegen Jagiellonia Białystok, als er in der 87. Minute für Semir Štilić eingewechselt wurde. Das Spiel wurde mit 2:0 gewonnen. Ein weiteres Ligaspiel folgte. Am Ende der Saison wurde Bereszyński mit seiner Mannschaft polnischer Meister. In der Saison 2011/12 wurde Bereszyński an den Zweitligisten und Stadtrivalen Warta Posen ausgeliehen. Dort war er Stammspieler. Zur Saison 2012/13 kehrte er zu Lech Posen zurück. Im Januar 2013 lehnte er die Verlängerung seines im Juni 2013 endenden Vertrags um drei weitere Jahre ab.[2] Noch am gleichen Tag gab der Ligakonkurrent Legia Warschau die Verpflichtung von Bereszyński zur Saison 2013/14 bekannt. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis Ende Juni 2016.[3] Daraufhin wurde Bereszyński von Lech Posen für die Rückrunde 2012/13 aus dem Kader der ersten Mannschaft gestrichen und in die zweite Mannschaft in die separate Nachwuchsliga Młoda Ekstraklasa versetzt.[2] Zehn Tage später einigten sich die beiden Klubs auf einen vorzeitigen Transfer.[4] Im Januar 2017 wechselte er zu Sampdoria Genua.[5]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater ist der ehemalige Fußballspieler Przemysław Bereszyński (* 1969), der ebenfalls einen großen Teil seiner Karriere bei Lech Posen verbracht hat.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 90minut.pl: Jarosław Ratajczak i Bartosz Bereszyński w pierwszym zespole Lecha (polnisch), abgerufen am 1. September 2010
  2. a b lechpoznan.pl: Bartosz Bereszyński odrzucił ofertę nowego kontraktu, 18. Januar 2013, abgerufen am 18. Januar 2013
  3. legia.com: Bereszyński piłkarzem Legii!, 18. Januar 2013, abgerufen am 18. Januar 2013
  4. lechpoznan.pl: Bereszyński już teraz w Legii, 28. Januar 2013, abgerufen am 28. Januar 2013
  5. [1]
  6. 90minut.pl: Rozdano nagrody w Ekstraklasie za sezon 2012/13, 3. Juni 2013, abgerufen am 4. Juni 2013