Base Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Base (Mobilfunk))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für die Marke von Telefónica Germany siehe Telefónica Deutschland Holding#Base.
Base Company nv
Base-logo.svg
Rechtsform Naamloze vennootschap
Gründung 1998
Sitz Brüssel
Mitarbeiter 503 (Stand: Ende 2006)
Website www.base.be

Die Base Company nv (Eigenschreibweise BASE) ist neben Proximus und Mobistar die kleinste der drei Mobilfunkgesellschaften in Belgien.[1] In Deutschland nutzt Telefónica Germany seit 22. Juni 2015 Base als Marke.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Jahr 1998 unter dem Namen „KPN Orange“ als Tochtergesellschaft der niederländischen Koninklijke KPN NV und der britischen Orange plc gegründet und bot ab dem 2. April 1999 unter dem Markennamen „Orange“ Mobilfunkdienste auf dem belgischen Markt an. Im Zuge der Übernahme von Orange durch France Télécom fiel der 50%-Anteil an Base an France Télécom. Da France Télécom jedoch schon an dem zweitgrößten belgischen Mobilfunkanbieter Mobistar beteiligt war, musste sie sich von einer ihrer Beteiligungen trennen und übertrug im Jahr 2000 ihren Anteil an KPN. Aus namensrechtlichen Gründen wurde KPN Orange in Base umbenannt. Seither gehört die belgische Base Company vollständig der niederländischen KPN.

Unternehmensdaten und Angebot[Bearbeiten]

Das GSM-Netz (GSM 900 / DCS 1800) von Base erreicht 98 % der belgischen Bevölkerung. Im Jahr 2007 wurde auch das UMTS-Netz von Base gestartet. Der Anbieter hat 2.358.000 Kunden[2] (Stand: Januar 2007). Base bietet neben UMTS und GSM auch die Datendienste GPRS und EDGE an.

Die Telefonnummern von Base fangen meistens mit 048x an.

Zu Base gehören der Prepaid-Anbieter „Simyo“ sowie die auf internationale Gespräche spezialisierten Anbieter „Zoniq“ und „Ay Yildiz“. Base stellt sein Netz außerdem für die belgischen Mobilfunk-Discounter „Dixitel“, 1Mobile und NRJ Mobile zur Verfügung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://www.base.be/en.html
  2. www.mobilechallengers.eu