Baseball in Mexiko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meisterschaftspokal der LMB (bis 2008), seit 2009 La Copa de Zaachila

Baseball (span. Béisbol) ist eine sehr beliebte Sportart in Mexiko. Die Ursprünge des Sports in Mexiko gehen zurück auf das 19. Jahrhundert. In den 1870er Jahren fand der Sport seinen Weg von den USA, speziell auch aus Texas, nach Nord- und Zentralmexiko, während nach Yucatán der Weg hauptsächlich über Kuba, während der 1890er Jahre, führte.

Es war jedoch nicht bis 1925, als die erste Profiliga gegründet wurde: die Liga Mexicana de Béisbol (LMB) mit 6 Teams (74 Regimiento, Club México, Agraria de México, Nacional de México, Club Guanajuato und Rojos del Águila de Veracruz) aus der Region um Mexiko-Stadt, Guanajuato und Veracruz.

1937 etabliert sich diese Liga mit 15 Teams[1] über die Grenzen von Zentralmexiko hinaus, darunter die Monterrey Industriales, die Nuevo Laredo Tecolotes und die Torreón Algodoneros.

1945 wurde die heutige Liga Mexicana del Pacífico (LMP) mit vier, heute acht Mannschaften, gegründet. Diese spielen von Oktober bis Januar, also eine Wintersaison, auch mit Spielern aus der amerikanischen Profiliga (MLB), danach nimmt die Liga an der Serie del Caribe teil, ein Turniermodus mit jährlich wechselndem Austragungsort und teilnehmenden Clubs aus der Dominikanischen Republik, Puerto Rico und Venezuela.

1955 stand die Liga Mexicana de Béisbol (LMB) kurz vor dem Aus, wurde dann doch noch unter neuer Ligaleitung gerettet, die sich unter anderem auf eine vertragliche Zusammenarbeit mit der damaligen rein US-amerikanischen Profiliga Major League Baseball (MLB), einigte.

1973 spielte die mexikanische Liga (LMB) mit 16 Mannschaften in 4 Divisionen (Nordost, Nordwest, Südost und Südwest). 1979 wurde sogar auf 20 Mannschaften aufgestockt.[1]

Seit 1981 spielt die LMB wieder mit 16 Teams und seit 1983 erneut in einer Nord- und Süd-Division. Das bisher erfolgreichste Team sind die Diablos Rojos del México aus Mexiko-Stadt mit 15 Meistertiteln, gefolgt von den Sultanes de Monterrey mit 9 Titeln.

Als Talentsichtung und -förderung der LMB und der LMP, dienen die Ligen Liga Norte de México (LNM) (bis 2008 Liga Norte de Sonora (LNS)), die Liga de Béisbol del Noroeste de México (LBN), die Liga Invernal Veracruzana (LIV), die Liga Tabasqueña de Béisbol (LTB) und die Campeonato Estatal de Beisbol Chihuahua.

Ligen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LMB – Liga Mexicana de Béisbol[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1979 wurde die Liga Mexicana de Béisbol (LMB) auf 20 Mannschaften aufgestockt. 2015 spielt sie mit 16 Mannschaften in 2 Divisionen:

Zona Norte (Nord):

Mannschaft Ort Bundesstaat
Acereros del Norte Monclova Coahuila Coahuila
Diablos Rojos del México Mexiko-Stadt Distrito Federal Distrito Federal
Pericos de Puebla Puebla Puebla Puebla
Saraperos de Saltillo Saltillo Coahuila Coahuila
Sultanes de Monterrey Monterrey Nuevo León Nuevo León
Broncos de Reynosa Reynosa Tamaulipas Tamaulipas
Vaqueros de la Laguna Torreón Coahuila Coahuila
Rieleros de Aguascalientes Aguascalientes Aguascalientes Aguascalientes

Zona Sur (Süd):

Reggie Taylor von den Olmecas de Tabasco beim Schlagen in der Liga Mexicana de Béisbol (LMB)
Mannschaft Ort Bundesstaat
Tigres de Quintana Roo Cancún Quintana Roo Quintana Roo
Guerreros de Oaxaca Oaxaca de Juárez Oaxaca Oaxaca
Rojos del Aguila de Veracruz Veracruz Veracruz Veracruz
Leones de Yucatan Mérida Yucatán Yucatán
Delfines de Ciudad del Carmen Ciudad del Carmen Campeche Campeche
Piratas de Campeche Campeche Campeche Campeche
Petroleros de Minatitlán Minatitlán Veracruz Veracruz
Olmecas de Tabasco Villahermosa Tabasco Tabasco

Das bisher erfolgreichste Team sind die Diablos Rojos del México aus Mexiko-Stadt mit 15 Meistertiteln, gefolgt von den Sultanes de Monterrey mit 9 Titeln.

LMP – Liga Mexicana del Pacífico[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga Mexicana del Pacífico (LMP) wurde 1945 in Hermosillo, Sonora, mit 4 Teams als Liga de la Costa del Pacífico gegründet. Seit 1970 heißt die Liga Liga Mexicana del Pacífico mit 8 teilnehmenden Clubs. Diese spielen von Oktober bis Januar, also eine Wintersaison, auch mit Spielern aus der amerikanischen Profiliga (MLB), danach nimmt der Meister an der Serie del Caribe teil.

1970 erhielt die Liga Mexicana del Pacífico (LMP) den aktuellen Namen

Teams 2011-12:

Mannschaft Ort Bundesstaat
Tomateros de Culiacán Culiacán Sinaloa Sinaloa
Algodoneros de Guasave Guasave Sinaloa Sinaloa
Naranjeros de Hermosillo Hermosillo Sonora Sonora
Venados de Mazatlán Mazatlán Sinaloa Sinaloa
Águilas de Mexicali Mexicali Baja California Baja California
Cañeros de Los Mochis Los Mochis Sinaloa Sinaloa
Mayos de Navojoa Navojoa Sonora Sonora
Yaquis de Obregón Ciudad Obregón Sonora Sonora

LPBNS – Liga Profesional de Béisbol Norte de Sonora[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel der Vaqueros de Agua Prieta in der Liga Norte de México

Die Liga Profesional de Béisbol Norte de Sonora (LPBNS), ehemals Liga Norte de Sonora (LNS) und Liga Norte de México (LNM), dient der LMB und der LMP als Talentsichtung und -förderung. 6 Mannschaften spielen ihre Saison von Mai bis August.

Teams 2012:

LBN – Liga de Béisbol del Noroeste de México[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga de Béisbol del Noroeste de México (LBN), mit 6 Mannschaften, ist ebenfalls eine Liga zur Talentsichtung und -förderung. Die Saison geht von Oktober bis Januar, ist also eine Wintersaison.

Teams 2011–2012:

LIV – Liga Invernal Veracruzana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga Invernal Veracruzana (LIV) spielt mit 10 Mannschaften eine Wintersaison von Oktober bis Januar.

Teams 2011–2012:

Zona Centro

Zona Sur

LTBI – Liga Tabasqueña de Béisbol Instruccional[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga Tabasqueña de Béisbol Instruccional (LTBI) hat eine Spielzeit von September bis November.

Teams 2009:

Campeonato Estatal de Beisbol Chihuahua[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teams 2009:

GBL – Golden Baseball League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese unabhängige, internationale Profiliga spielte an der Westküste von Kanada, den USA und Mexiko, von Mai bis August.

2009 sollten die Tijuana Potros von der LMB zur Golden Baseball League (GBL) wechseln – jedoch wurde die Teilnahme kurzfristig, wegen entstandenen Planungsunsicherheiten durch die H1N1-Influenza-Epidemie, auf 2010 verschoben.

In dieser Saison traten sie dann als Tijuana Cimarrones an und bestritten ihre Heimspiele im Estadio de Beisbol Calimax, nach finanziellen Schwierigkeiten fanden die Heimspiele im Ray Kroc Baseball Complex in Yuma, Arizona statt, und 2011 trat die Mannschaft in der inzwischen durch Fusion der GBL mit der United League Baseball und der Northern League entstandenen North American League nicht mehr an.

Mexikanische Profispieler in der MLB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfredo Aceves – Pitcher bei den New York Yankees
Óliver Pérez – Pitcher bei den New York Mets
Dennys Reyes – Pitcher bei den St. Louis Cardinals

Mehr als 100 Spieler der mexikanischen Profiliga haben, seit Baldomero Almada 1933 nach Boston ging, in die amerikanische Profiliga MLB gewechselt. Zurzeit spielen um die 100 mexikanische Spieler in der Major League Baseball (MLB) und deren Affiliationsklubs (Rookie-League bis Triple A).

Aktive MLB-Spieler aus Mexiko, 2009 (aktueller Klub, Debütanten-Jahr und Geburtsort):

Ehemalige MLB-Spieler aus Mexiko (letzter Klub, Aktiv-Jahre und Geburtsort):

Nationalteam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mexikanische Nationalmannschaft repräsentiert Mexiko bei internationalen Turnieren. Sie wird derzeit auf Platz 10 der Weltrangliste geführt (Stand: Oktober 12).[2]

Internationale Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Little League World Series[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo von Team Mexiko

1957 und 1958 gewann der Club aus Monterrey mit seiner Jugendmannschaft, 11–13 Jahren, die Little League Baseball World Series.

World Baseball Classic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 und 2009 nahmen das Team Mexiko, mit seinen Profispielern, an dem World Baseball Classic Turnier, teil.

2006 verpasst das Team Mexiko knapp den Einzug unter den besten Vier und beendete das Turnier mit Platz 6, noch vor den USA.

2009 konnte Team Mexiko wieder nicht den Sprung ins Halbfinale schaffen, durch Niederlagen gegen Kuba und dem späteren Finalteilnehmer Südkorea, und beendete das Turnier auf Platz 8.

World Baseball Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationaler Baseballverband IBAF

Die offizielle Baseball Weltmeisterschaft wird vom Internationalen Baseballverband IBAF organisiert und findet i.d.R., seit 1938, alle zwei Jahre statt.

Mexikos erfolgreichsten Turnierteilnahmen, waren wie folgt:

Platz 2 (Silber) (1943, 1944, 1961, 1965)

Platz 3 (Bronze) (1941)

2009 fand die Baseball WM in Europa statt. Mexiko spielte im Pool A, in Prag, Tschechien, und wurde Gruppensieger, gegen Australien, Taiwan und Tschechien. Team Mexiko war mit hochkarätigen Spielern der mexikanischen Profiliga LMB besetzt, und galt als einer der WM-Favoriten. In der 2. Runde kam Mexiko jedoch nicht über eine Negativbilanz von 2–5 Spielen hinaus, dabei waren z.T. knappe Niederlagen gegen Kanada, USA, Japan und Taiwan, und verpasst die Qualifikation zur 3. Runde. Am Ende der WM hatte Mexiko einen enttäuschenden 11. Platz belegt.

Serie del Caribe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baseballturnier – Serie del Caribe

Die Serie del Caribe wird jährlich als Turnier ausgetragen. Das Gastland mit Austragungsort, wechselt jährlich zwischen den teilnehmenden Clubs aus Mexiko, der Dominikanischen Republik, Puerto Rico und Venezuela. Teilnehmer sind die jeweiligen Meister der Liga Mexicana del Pacífico (Mexiko), der Liga Dominicana de Béisbol Invernal (Dominikanischen Republik), der Puerto Rico Baseball League (Puerto Rico) und der Liga Venezolana de Béisbol Profesional (Venezuela).

Mexiko nimmt mit dem Meister aus der Liga Mexicana del Pacífico, seit 1970 am Turnier teil. Hermosillo war mit dem Estadio De Beisbol Héctor Espinoseit, seit 1974, 5-mal Austragungsort des Turniers. Ein weiterer Austragungsort in Mexiko war Mazatlán, die im heimischen Estadio Teodoro Mariscal sogar das Turnier 2005 gewannen. Bisher konnten fünf mexikanische Meister aus der Liga Mexicana del Pacífico, das Turnier gewinnen: Naranjeros de Hermosillo (1976); Águilas de Mexicali (1986); Tomateros de Culiacán (1996 und 2002) und die Venados de Mazatlán (2005).

Im Februar 2010, wurde Serie del Caribe im Estadio Nueva Esparta in Porlamar, Isla Margarita, Venezuela, ausgetragen.[3][4] Der Vertreter aus Mexiko wurde in der LMP Finalserie, vom 22.–30. Januar, 2010, zwischen den Naranjeros de Hermosillo und den Venados de Mazatlán entschieden. Nach einer sehr spannenden Finalserie (3-3 nach 6 Playoff-Spielen), konnte sich Hermosillo im entscheidenden 7. Spiel, mit 1:0, gegen Mazatlán durchsetzen und den 15. Meistertitel der Klubgeschichte einfahren.

Baseballstadien in Mexiko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Estadio de Béisbol Monterrey ist mit 27.000 Zuschauerplätzen das größte Baseballstadion in Mexiko.

Stadien mit maximal 27.000 Zuschauerplätzen

Stadien mit maximal 15.000 Zuschauerplätzen

Stadien mit maximal 10.000 Zuschauerplätzen

Stadien mit maximal 5.000 Zuschauerplätzen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mexican League History at baseball-reference.com. Abgerufen am 13. November 2010.
  2. IBAF World Rankings. Abgerufen am 30. Oktober 2012.
  3. La Serie del Caribe del 2010 se celebrará en Isla Margarita en Venezuela
  4. Margarita fue ratificada como sede de la Serie del Caribe 2010 (Memento vom 19. Juli 2011 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]