Basil Dearden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Basil Dearden (* 1. Januar 1911 in Westcliff-on-Sea, Essex; † 23. März 1971 bei einem Autounfall in England auf der M4; eigentlich Basil Dear) war ein britischer Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Als Jugendlicher spielte Dearden Amateurtheater und so führte ihn auch sein beruflicher Weg zunächst zum Theater. 1931 wurde er Bühnenmanager für die Privattheater des Theaterproduzent Basil Dean. Er änderte seinen Namen in Dearden, um nicht mit Basil Dean verwechselt zu werden. Mitte der 1930er-Jahre kam er zum Film in unterschiedlichen Positionen. Er änderte und schrieb Drehbücher und war Regieassistent. Sein Regiedebüt gab er 1943. 1960 erhielt er den British Film Academy Award für seinen Film Das Mädchen Saphir in der Kategorie „Bester Britischer Film“. Seine Filme hatten großen Erfolg an der Kinokasse. In den 1960er-Jahren verlor er jedoch durch die Filmemacher des British New Wave bei den Kritikern an Akzeptanz. Seinem kommerziellen Erfolg tat dies jedoch keinen Abbruch.

Basil Dearden ist der Vater von James Dearden, der als Drehbuchautor zu Eine verhängnisvolle Affäre für einen Oscar nominiert war.

Basil Dearden starb bei einem Autounfall auf der Autobahn M4 während der Rückkehr von Dreharbeiten aus den Pinewood Studios.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1943: The Bells Go Down
  • 1945: Traum ohne Ende (Dead of night, Episode Hearse Driver)
  • 1946: Stille Helden (The Captive Heart)
  • 1948: Königsliebe (Saraband for Dead Lovers)
  • 1950: Die blaue Lampe (The Blue Lamp)
  • 1952: Die Bombe im U-Bahnschacht (The gentle Gunman)
  • 1955: The Ship That Died of Shame
  • 1956: Der grüne Mann (The Green Man)
  • 1957: Die kleinste Schau der Welt (The Smallest Show on Earth)
  • 1959: Das Mädchen Saphir (Sapphire)
  • 1960: Die Herren Einbrecher geben sich die Ehre (The League of Gentlemen)
  • 1961: Der Teufelskreis (Victim)
  • 1961: Der unheimliche Komplize (The Secret Partner)
  • 1962: Fesseln der Seele (The Mind Benders)
  • 1962: Die heiße Nacht (All Night Long)
  • 1964: Die Strohpuppe (Woman of Straw)
  • 1965: Agenten lassen bitten (Masquerade)
  • 1966: Khartoum (Khartoum)
  • 1969: Mörder GmbH (The Assassination Bureau)
  • 1970: Ein Mann jagt sich selbst (The Man Who Haunted Himself)
  • 1971: Die 2 (The Persuaders!) (TV-Serie, zwei Folgen)

Weblinks[Bearbeiten]