Bastian Beyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bastian Beyer (* 1986 in Ostercappeln) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bastian Beyer wurde 1986 geboren und wuchs in Bissendorf bei Osnabrück auf. Nach Abitur und Zivildienst studierte er von 2010 bis 2014 Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München.

Währenddessen wirkte er in Produktionen der Münchner Kammerspiele mit und war hier u. a. in Das war auf einer Lichtung da sie zum ersten Mal Geld dafür nahm und Reines Land/Verlust (Regie jeweils: Malte Jelden) zu sehen. 2014 stand er als Graf Appiani in Emilia Galotti in der Regie von Sigrid Herzog am Vorarlberger Landestheater Bregenz auf der Bühne.

Sein erstes festes Theaterengagement trat er von 2014 bis 2015 am Schlosstheater Celle an, wo er unter anderem Simon in Verbrennungen (Regie: Kai Ohrem) und Paul Bäumer in Im Westen nichts Neues (Regie: Michael Klammer) spielte. Anschließend wirkte er in Andreas Dresens Arabella – Inszenierung an der Bayerischen Staatsoper in München mit.

Von 2016 bis 2020 war Bastian Beyer festes Ensemblemitglied am Mainfranken Theater Würzburg.[1]

Er ist außerdem immer wieder in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. So hatte er Episodenrollen u. a. in den Fernsehserien Bettys Diagnose (2020), Hubert ohne Staller (2021) und spielte in dem ARD-Fernsehfilm Wer einmal stirbt, dem glaubt man nicht (2020) den dubiosen Geschäftsmann Ralf Petersen. Im Frühjahr des Jahres 2021 übernahm er die Rolle des deutschböhmischen Skilangläufers Oswald Bartel in dem tschechischen Kinofilm Poslední závod (2022). Einer Verfilmung der realen Ereignisse rund um ein internationales 50-Kilometer-Skirennen im Jahr 1913, bei dem die beiden tschechischen Läufer Bohumil Hanč und Václav Vrbata den Tod fanden.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bastian Beyer Vita-Mainfranken Theater. Abgerufen am 4. Mai 2017 (deutsch).
  2. Krása prázdných Krkonoš. Covid umožnil štábu Posledního závodu unikátní záběry. 15. April 2021, abgerufen am 19. Oktober 2021 (tschechisch).