Bathymyrinae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bathymyrinae
Ariosoma selenops

Ariosoma selenops

Systematik
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Kohorte: Elopomorpha
Ordnung: Aalartige (Anguilliformes)
Familie: Meeraale (Congridae)
Unterfamilie: Bathymyrinae
Wissenschaftlicher Name
Bathymyrinae
Böhlke, 1949

Die Bathymyrinae sind eine Unterfamilie der Meeraale (Congridae), die sieben Gattungen und 45 Arten umfasst. Arten der Unterfamilie leben in allen Ozeanen.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bathymyrinae werden 15 bis knapp über 60 cm lang. Die Präanallänge (Länge vor der Afterflosse) macht immer mehr als 40 % der Gesamtlänge aus. Die Brustflossen sind gut entwickelt. Die Schwanzflosse ist reduziert, die Schwanzspitze steif. Die Flossenstrahlen von Rücken- und Afterflosse sind unsegmentiert. Die Zähne sind klein, an der Oberlippe zeigt sich eine deutliche Falte. Die hinteren Nasenöffnungen befinden sich ventral, unterhalb der mittleren Augenhöhe. Eine Ausnahme sind hier die Gattungen Parabathymyrus, wo sich die hinteren Nasenöffnungen in Lippennähe befinden, und Kenyaconger, wo sich die hinteren Nasenöffnungen am Lippenrand befinden und die Lippenfalte röhrenförmig geformt ist.

Innerhalb der Bathymyrinae lassen sich zwei Gruppen unterscheiden. Bei Ariosoma, Bathymyrus und Parabathymyrus fehlt der Supraoccipitalknochen, ihre Urohyale, eine Sehnenverknöcherung im Schädel, ist dreifach gefurcht. Vor der Nasale liegt keine Pore, dagegen sind eine dritte und vierte Infraorbitalpore vorhanden. Ihre Leptocephaluslarven sind seitlich durch kurze, schräge Reihen winziger Melanophoren pigmentiert.

Bei Chiloconger und Paraconger ist der Supraoccipitalknochen dagegen vorhanden, die Urohyale ist einfach, die Pore vor der Nasale vorhanden. Die dritte und vierte Infraorbitalpore fehlen. Ihre Leptocephaluslarven sind seitlich durch eine einzelne Reihe mittelgroßer Melanophoren pigmentiert.

Gattungen und Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David G. Smith & Emma S. Karmovskaya: A new genus and two new species of congrid eels (Teleostei: Anguilliformes: Congridae) from the Indo-West Pacific, with a redescription and osteology of Chiloconger dentatus Zootaxa 343: 1–19 (2003) [citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.193.2425&rep=rep1&type=pdf PDF]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bathymyrinae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien