Bauernbarock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Das Dorf Holašovice – typisches Beispiel für Bauernbarock
Torschmuck am 1870 von Martin Paták erbauten Gehöft Nr. 9 in Záluží

Der Bauernbarock ist eine volkstümliche Stilrichtung in der europäischen Architektur und Kunst, die zum Beispiel in Osthessen und Bayern (18. Jahrhundert), aber vor allem in Südböhmen angewandt wurde (19. und 20. Jahrhundert).

Der Bauernbarock wurde häufig in Anlehnung an und im Gegensatz zu dem prunkvollen „katholischen“ Barock in protestantischen Pfarrkirchen[1] und bei anderen Gebäuden verwendet, so zum Beispiel als Wolkenhimmel ausgemalte Decken, mit Blumenmotiven malerisch verzierte Brüstungen, Lüftlmalerei an Hauswänden.

Die Herkunft des Namens „Bauernbarock“ ist nicht eindeutig geklärt. Er leitet sich einerseits von durch Bauern ausgemalten Kapellen oder kleinere Hofkirchen ab. Andererseits existiert ein semantischer Zusammenhang mit der Bauernmalerei.

Eine Sonderform des Bauernbarocks entwickelte sich im Umland der Markgrafenresidenz Bayreuth. Dort wurden im 18. und 19. Jahrhundert ursprünglich auf Veranlassung des Markgrafen Bauernhäuser aus Sandstein mit barocken Fassaden errichtet. Das Besondere daran sind die Fensterschürzen in vielen Spielformen.

In der Umgebung von Bad Hersfeld (Hessen) finden sich reich ausgestattete Dorfkirchen mit Wolkenhimmeln und Darstellungen aus dem Alten und dem Neuen Testament.[1] In Rheinland-Pfalz finden sich weitere Beispiele, so im früher hessischen St. Goar-Biebernheim mit ungewöhnlicher Turmeindeckung und in Stipshausen, das bis Ende des 18. Jahrhunderts zur Wild- und Rheingrafschaft gehörte.

Ein Bauernhaus im Landkreis Bayreuth mit barocker Fassade

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bauernbarock – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Evangelische Kirche von Kurhessen und Waldeck (Hrsg.): Evangelische Bauern-Barock-Kirchen in Osthessen. 2015 (kirchen-paedagogik.de).