Baugrundstück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Baugrundstück ist ein Grundstück, das gemäß den öffentlich-rechtlichen Vorschriften mit Gebäuden bebaut werden darf.

In Deutschland gilt ein Grundstück als Baugrundstück, wenn es

  • in einem Bebauungsplan als Baugebiet festgesetzt ist. Die konkrete Bebaubarkeit richtet sich nach den Festsetzungen des Bebauungsplans.
  • innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils (Innenbereich) liegt und die Eigenart der näheren Umgebung eine Bebauung hergibt.

Für die konkrete Bebaubarkeit sind weiterhin die Vorschriften des Bauordnungsrechts zu beachten.

Im Rahmen der Flächennutzungsplanung können Grundstücke auch den Status von Bauerwartungsland erhalten.