Baumsteiger (Vögel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baumsteiger
Weißkehl-Baumsteiger (Xiphocolaptes albicollis)

Weißkehl-Baumsteiger (Xiphocolaptes albicollis)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Schreivögel (Tyranni)
Teilordnung: Schreivögel der Neuen Welt (Tyrannides)
ohne Rang: Tracheophone Schreivögel (Furnariida)
Familie: Töpfervögel (Furnariidae)
Unterfamilie: Baumsteiger
Wissenschaftlicher Name
Dendrocolaptinae
G. R. Gray, 1840

Die Baumsteiger (Dendrocolaptinae) sind eine Unterfamilie innerhalb der Töpfervögel in der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes).[1]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitet sind sie in den subtropischen und tropischen Waldgebieten in Mittel- und Südamerika (von Mexiko bis nach Argentinien) und leben überwiegend als Einzelgänger. Manchmal schließen sie sich zu größeren Gruppen zusammen.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schnabelform variiert von Art zu Art. Er kann lang und nach vorne abwärts gekrümmt sein, wie bei dem Sichelbaumhacker oder kurz und gerade wie bei dem Rotschwanzkletterer. Sie verfügen über scharfe Krallen und über kräftige Beine und Füße. In der braunen Gefiederfarbe ähneln sich Weibchen und Männchen. Die Flügel und die Schwanzfedern haben häufig eine rostbraune Farbe. Mit Hilfe ihrer scharfen Krallen und den steifen Schwanzfedern, die sie als Stütze benutzen, können sie gut an den Bäumen entlanglaufen. Sie ernähren sich von Insekten, die sie in den Falten der Baumrinde finden. Ihre Nester legen sie in Baumhöhlen oder verlassenen Spechtlöchern an.

Gattungen und Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lohschwingen-Baumsteiger (Dendrocincla anabatina)
Bindenbaumsteiger (Dendrocolaptes certhia)
Sternflecken-Baumsteiger (Xiphorhynchus erythropygius)
Schmalschnabel-Baumsteiger (Lepidocolaptes angustirostris)
Braunsensenschnabel (Campylorhamphus pusillus)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christopher Perrins: Die große Enzyklopädie der Vögel. Orbis-Verlag, München 1996, ISBN 3572008107.
  • Martin R. De LA Pena: Birds of Southern South America and Antarctica (Collins Illustrated Checklist). Harpercollins Pub Ltd, ISBN 0002200775.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. R. G. Moyle, R. T. Chesser, R. T. Brumfield, J. G. Tello, D. J. Marchese und J. Cracraft: Phylogeny and phylogenetic classification of the antbirds, ovenbirds, woodcreepers, and allies (Aves: Passeriformes: infraorder Furnariides). In: Cladistics. Band 25, Nr. 4, 2009, S. 386–405, doi:10.1111/j.1096-0031.2009.00259.x.