Bauvin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bauvin
Wappen von Bauvin
Bauvin (Frankreich)
Bauvin
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Lille
Kanton Annœullin
Gemeindeverband Haute Deûle
Koordinaten 50° 31′ N, 2° 54′ OKoordinaten: 50° 31′ N, 2° 54′ O
Höhe 18–32 m
Fläche 3,85 km2
Einwohner 5.230 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.358 Einw./km2
Postleitzahl 59221
INSEE-Code
Website http://www.villedebauvin.fr/

Kirche Saint-Quentin

Bauvin (ndl.: "Balvin"[1]) ist eine französische Gemeinde mit 5230 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Nord in der Region Hauts-de-France.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panoramablick Bauvin

Die Gemeinde liegt an der kanalisierten Deûle, die auch unter dem Namen Canal de la Deûle bekannt ist. Hier zweigt von diesem der Canal d’Aire Richtung Westen ab, der im Rahmen einer Kette von Kanälen, die für Schiffe mit einer Ladekapazität von bis zu 3000 Tonnen ausgebaut wurden, den Großschifffahrtsweg Dünkirchen-Schelde bildet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 1464–1466.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bauvin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien