Bayas (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Bayas
Mündung des Río Baias (braun) in den Ebro (grün)

Mündung des Río Baias (braun) in den Ebro (grün)

Daten
Lage Provinz Álava, (Spanien)
Flusssystem Ebro
Abfluss über Ebro → Mittelmeer
Quelle am Fuße des Monte Gorbea
43° 1′ 36″ N, 2° 49′ 40″ W
Quellhöhe 1190 msnm
Mündung bei Miranda de Ebro in den EbroKoordinaten: 42° 40′ 31″ N, 2° 55′ 45″ W
42° 40′ 31″ N, 2° 55′ 45″ W
Mündungshöhe 468 msnm
Höhenunterschied 722 m
Länge 35 km
Gemeinden Miranda de Ebro
Einzugsgebiet (cuenca) des Ebro

Der Río Bayas (auch Río Baias geschrieben; baskisch: Baia) ist ein Nebenfluss des Ebro in der nordspanischen Provinz Álava in der Autonomen Region Baskenland. Er ist der größte Fluss in der Provinz Álava.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Bayas entspringt am Südhang des Monte Gorbea, der mit 1482 Metern höchsten Erhebung der Provinz Álava. Er durchfließt die Verbandsgemeinden (municipios) von Cuartango, Ribera Alta und Lantarón in nord-südlicher Richtung und mündet südlich der Stadt Miranda de Ebro (Provinz Burgos) in den Ebro.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Bayas hat außer einigen Bächen keine größeren Zuflüsse.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den Ufern des Río Bayas gibt es – außer einem Menhir bei Zastegi – nur landschaftliche Sehenswürdigkeiten. Das Gebiet eignet sich gut zum Wandern; bei schönem Wetter ist auch ein Aufstieg zum Gipfel des Monte Gorbea möglich; der Berg ist überdies von einem Naturpark (Parque natural de Gorbea) umgeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Río Bayas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien