Bayon (Meurthe-et-Moselle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bayon
Wappen von Bayon
Bayon (Frankreich)
Bayon
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Lunéville
Kanton Lunéville-2
Gemeindeverband Meurthe Mortagne Moselle
Koordinaten 48° 29′ N, 6° 19′ OKoordinaten: 48° 29′ N, 6° 19′ O
Höhe 242–397 m
Fläche 6,05 km2
Einwohner 1.602 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 265 Einw./km2
Postleitzahl 54290
INSEE-Code
Website http://www.mairie-bayon.fr

Rathaus von Bayon

Bayon ist eine französische Gemeinde mit 1.602 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Lunéville und ist Teil des Kantons Lunéville-2 (bis 2015: Kanton Bayon). Die Einwohner werden Bayonnais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Bayon

Bayon liegt etwa 25 Kilometer südsüdöstlich von Nancy und etwa 18 Kilometer südwestlich von Lunéville an der Mosel und am Euron. Umgeben wird Bayon von den Nachbargemeinden Lorey im Norden, Haigneville im Osten, Froville im Südosten, Virecourt im Süden sowie Roville-devant-Bayon im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
1.343 1.421 1.515 1.530 1.464 1.404 1.408 1.622
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Kapelle
  • Schlossanlage der Neorenaissance aus dem 19. Jahrhundert (früheres Residenzschloss aus dem 13. und 17. Jahrhundert)
  • Soldatenfriedhof
Schloss

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Straelen in Nordrhein-Westfalen besteht seit 1963 eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Masson (1907–1964), Politiker, Minister für Veteranenangelegenheiten (1954/55)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bayon (Meurthe-et-Moselle) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien