Bazenville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bazenville
Wappen von Bazenville
Bazenville (Frankreich)
Bazenville
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Courseulles-sur-Mer
Gemeindeverband Seulles Terre et Mer
Koordinaten 49° 18′ N, 0° 35′ WKoordinaten: 49° 18′ N, 0° 35′ W
Höhe 53–67 m
Fläche 4,07 km2
Einwohner 136 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 14480
INSEE-Code

Bazenville ist eine französische Gemeinde mit 136 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Courseulles-sur-Mer. Die Einwohner werden Bazenvillois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bazenville liegt etwa sieben Kilometer südlich der Küste zum Ärmelkanal sowie etwa zehn Kilometer ostnordöstlich von Bayeux und etwa 25 Kilometer nordwestlich von Caen entfernt. Umgeben wird Bazenville von Meuvaines im Norden und Nordosten, Crépon im Nordosten, Creully sur Seulles im Süden und Osten sowie Le Manoir im Süden und Westen.

Östlich des Ortes Richtung Crépon errichteten die Briten im Sommer 1944 nach Beginn der alliierten Invasion in der Normandie einen Feldflugplatz. Airfield B.2, so seine alliierte Codebezeichnung. Die Royal Air Force nutzte ihn bis Ende 1944. Hier war unter einem ein kanadisches Geschwader stationiert, das 127. Wing, das mit vier Spitfire-Staffeln, der 403., 416., 421. und 443. Squadron, ausgerüstetet war.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 196 177 149 164 145 144 145 147
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss Bazenville aus dem 18. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bazenville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien