BeNe League 2015/16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BeNe League
  Saison 2015/16 nächste ►
Meister: BelgienBelgien HYC Herentals

Die BeNe League 2015/16 war die erste Saison der gemeinsamen höchste Eishockeyliga Belgiens und der Niederlande.[1][2] An ihr nahmen 16 Mannschaften teil.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Liga konnten sich die Clubs der bisherigen belgischen Eredivise sowie der niederländischen Eredivise und der sowie Eerste divisie bewerben. Die 18 interessierten Mannschaften wurden für die erste Saison in zwei Gruppen eingeteilt (in Klammern Liga 2014/15):[3]

Gruppe A Gruppe B

Utrecht zog im Juni die Bewerbung zurück. Die GIJS Bears Groningen zogen sich kurz vor Saisonbeginn in die Eerste divisie zurück.

Die Mannschaften durften zwei Importspieler einsetzen. Niederländische und Belgische Spieler zählten nicht als Importspieler, ebenso Spieler mit anderen Staatsangehörigkeiten, die seit mindestens vier Jahren in den Niederlanden oder in Belgien spielten.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innerhalb jeder Gruppe wurde eine Einfachrunde (Hin- und Rückspiel) gespielt. Dazu spielte jede Mannschaft aus Gruppe A einmal gegen jede Mannschaft in Gruppe B, entweder zu Hause oder auswärts. Damit kam jede Mannschaft auf 22 Spiele.[3]

Die ersten vier Clubs jeder Gruppe qualifizierten sich für die Play-Offs. Hier wurden die Viertelfinale im Best-of-Two, Halbfinale und Finale im Best-of-Three ausgetragen.[4]

Der Sieger der BeNeLeague war gleichzeitig Landesmeister seines Landes. War der Finalist aus dem anderen Land, war er Landesmeister seines Landes. Andernfalls spielten die beiden bestplatzierten Mannschaften des anderen Landes parallel zum Finale der BeNeLeague die Landesmeisterschaft aus.[5]

Die Teilnehmer der Play-Offs qualifizierten sich weiterhin für die 1. Division der BeNe League 2016/17, während die restlichen Mannschaften in die 2. Division eingeteilt werden.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Mannschaft Sp. S OTS OTN N Pkt. Tore
1. HYC Herentals 22 20 0 0 02 60 207: 045
2. Flyers Heerenveen 22 19 1 0 02 59 137: 042
3. Hijs Hokij Den Haag 22 13 3 2 04 47 111: 064
4. Amstel Tijgers 22 13 3 0 06 45 111: 081
5. Panters Zoetermeer 22 12 2 1 07 41 123: 083
6. Phantoms Deurne 22 05 2 2 13 21 081: 140
7. Turnhout Tigers 22 07 0 1 14 20 071: 129
8. Dordrecht Lions 22 01 1 1 19 06 037: 148

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Mannschaft Sp. S OTS OTN N Tore Pkt.
1. Laco Eaters Limburg 22 16 0 0 06 118:070 48
2. Tricorps Tilburg Trappers 22 11 1 2 08 0940:84 37
3. Bulldogs de Liège IHC 22 10 1 1 10 083:088 30
4. Ahoud Devils Nijmegen 22 08 3 0 11 063:083 26
5. IHCL Leuven Chiefs 22 06 0 6 10 086:117 24
6. Dolphin Eindhoven Kemphanen 22 06 0 5 07 073:095 24
7. Olympia Heist op den Berg 22 04 2 2 14 080:151 18
8. Red Eagles s'Hertogenbosch 22 02 1 3 16 061:122 11

Play-Offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Viertelfinalspiele wurden im Modus Best-of-Two ausgetragen.

B4 Ahoud Devils Nijmegen A1 HYC Herentals 4. März 2016 3:12
(1:4, 1:5, 1:3)
6. März 2016 1:6
(1:2, 0:2, 0:2)
B3 Bulldogs de Liège IHC A2 Flyers Heerenveen 5. März 2016 1:6
(2:0, 3:0, 1:0)
6. März 2016 0:6
(0:2, 0:3, 0:1)
A4 Amstel Tijgers B1 Laco Eaters Limburg 5. März 2016 4:3
(1:1, 2:2, 1:0)
6. März 2016 3:6
(1:1, 1:3, 1:2)
B2 Tricorps Tilburg Trappers A3 Hijs Hokij Den Haag 6. März 2016 4:3
(1:1, 2:2, 1:0)
8. März 2016 2:5
(0:2, 2:2, 0:1)

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halbfinalespiele wurden im Modus Best-of-Three ausgetragen.

A3 Hijs Hokij Den Haag A1 HYC Herentals 11. März 2016 2:5
(0:3, 0:2, 2:0)
13. März 2016 2:7
(0:2, 2:2, 0:3)
A2 Flyers Heerenveen B1 Laco Eaters Limburg 12. März 2016 5:3
(1:0, 3:2, 1:1)
13. März 2016 8:3
(3:1, 2:1, 3:1)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Finalspiele wurden im Modus Best-of-Three ausgetragen.

A1 HYC Herentals A2 Flyers Heerenveen 19. März 2016 5:4 OT
(0:3, 3:0, 1:1, 1:0)
20. März 2016 3:6
(0:1, 1:2, 2:3)
25. März 2016 5:3
(1:1, 2:0, 2:0)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rbihf.be/node/4425
  2. http://www.iihf.com/home-of-hockey/news/news-singleview/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=9867&cHash=96388f4587d62280e1d8fd5a65d19979
  3. a b Archivlink (Memento des Originals vom 2. Juli 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ijshockey.com
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 24. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ijshockey.com
  5. http://nijb.nl/cms.php?Page=18&LevelID=1