Beast in Black

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beast in Black

Beast in Black auf dem Rockharz 2022
Allgemeine Informationen
Herkunft Helsinki, Finnland
Genre(s) Heavy Metal, Power Metal
Gründung 2015
Website https://beastinblack.com/
Gründungsmitglieder
Anton Kabanen
Aktuelle Besetzung
Mate Molnar
Kasperi Heikkinen
Anton Kabanen
Yannis Papadopoulos
Atte Palokangas
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Sami Hänninen (2015–2018)

Beast in Black ist eine Metal-Band aus der finnischen Hauptstadt Helsinki. Anton Kabanen, der zuvor in der Band Battle Beast spielte und sang, gründete 2015 Beast in Black.[1] Wie auch bei Battle Beast spielt der Name der Band auf die Anime- und Manga-Serie Berserk an.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 2015 von Anton Kabanen gegründet, als dieser die Band Battle Beast verließ. Nachdem ein Plattenvertrag mit dem Label Nuclear Blast unterzeichnet wurde, erschien mit dem Titel Berserker am 3. November 2017 das erste Album der Band.[3] Ihren ersten Bühnenauftritt hatte die Band am 13. November 2015 im Vorprogramm von Nightwish.[4]

Am 7. Februar 2018 kündigte die Band an, dass Atte Palokangas den Schlagzeuger Sami Hänninen ersetzt.[5] Im März 2018 wurde bekanntgegeben, dass Beast in Black als „Special Guest“ auf den europäischen Konzerten der Decades-World-Tour von Nightwish auftreten wird.[6][7] Im Mai 2018 hatte die Band mehrere Auftritte in Japan.[8]

Im Jahr 2019 wurde das zweite Album From Hell with Love veröffentlicht, anschließend ging die Band auf die From Hell with Love Tour. Am 31. Dezember 2020 gab die Band bekannt, für 2021 ein neues Album aufzunehmen und eventuell auch zu veröffentlichen.[9] Das Album trägt den Namen Dark Connection und wurde am 29. Oktober 2021 veröffentlicht.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beast in Black ist den Genres Heavy Metal und Power Metal zuzuordnen. In ihren Songs widmet sich die Band den Themen Leben, Liebe und der Gestalt des Berserkers.[10] Wie bei Battle Beast beziehen sich die Inhalte der Songs auf die Anime- und Manga-Serie Berserk. Beeinflusst wurde die Band unter anderem von anderen Bands wie Judas Priest, Manowar, Accept, Black Sabbath, W.A.S.P. und Sabaton.[2][11][12]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[13]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  FI
2017 Berserker
Nuclear Blast
DE57
(1 Wo.)DE
CH33
(2 Wo.)CH
FI7
(28 Wo.)FI
Erstveröffentlichung: 3. November 2017
2019 From Hell with Love
Nuclear Blast
DE6
(5 Wo.)DE
AT17
(1 Wo.)AT
CH8
(5 Wo.)CH
FI1
(21 Wo.)FI
Erstveröffentlichung: 8. Februar 2019
2021 Dark Connection
Nuclear Blast
DE13
(2 Wo.)DE
AT16
(1 Wo.)AT
CH11
(2 Wo.)CH
FI1
(19 Wo.)FI
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2021

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Blind and Frozen (2017)
  • Beast in Black (2017)
  • Born Again (2017)
  • Zodd the Immortal (2017)
  • Sweet True Lies (2018)
  • Die by the Blade (2019)
  • From Hell with Love (2019)
  • Moonlight Rendezvous (2021)
  • One Night in Tokyo (2021)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New Band Of The Week: Beast In Black. In: Metal Hammer Magazine. (teamrock.com [abgerufen am 10. August 2018]).
  2. a b Beschreibung der Band (PDF). Abgerufen am 10. August 2018.
  3. Nuclear Blast USA. Abgerufen am 10. August 2018 (englisch).
  4. News. In: Official website of the band "Beast in Black". 25. Oktober 2015, abgerufen am 18. Dezember 2018 (englisch, Currently the link refers to an album announcement for 2019. At the bottom of the page you can navigate to the website (or the news).): „News from October 25, 2015: "[...] announce the very first Beast In Black show! On 13 November 2015 we are going to warm up the stage for the legendary Nightwish [...]" News from August 31, 2018: "By the end of 2015 the band played their first gig as opening act for NIGHTWISH."“
  5. bravewords.com: BEAST IN BLACK Introduce New Drummer ATTE PALOKANGAS; Video. In: bravewords.com. (bravewords.com [abgerufen am 10. August 2018]).
  6. Beast in Black to support Nightwish. Abgerufen am 10. August 2018 (amerikanisches Englisch).
  7. NIGHTWISH - BEAST IN BLACK as guests on tour! In: Nuclear Blast. 22. März 2018 (nuclearblast.de [abgerufen am 10. August 2018]).
  8. BEAST IN BLACK | NEWS. Abgerufen am 10. August 2018.
  9. BEAST IN BLACK official website. Abgerufen am 28. Juli 2021 (englisch).
  10. Beast in Black - Encyclopaedia Metallum: The Metal Archives. Abgerufen am 10. August 2018.
  11. Review: Beast In Black - BERSERKER. In: Metal Hammer. (metal-hammer.de [abgerufen am 10. August 2018]).
  12. MetalDaveCampbell: Metal-Temple.com :: Anton Kabanen (Beast In Black) (Interview). Abgerufen am 10. August 2018 (englisch).
  13. Chartquellen: DE / AT / CH / FI