Beat Saber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beat Saber
Beat Saber Logo.png
StudioTschechienTschechien Beat Games als Teil von Oculus Studios
PublisherFacebook
Leitende EntwicklerJan Ilavsky
Vladimir Hrincar
KomponistJaroslav Beck
Erstveröffent-
lichung
1. Mai 2018 (Windows)
20. November 2018 (PlayStation VR)
PlattformWindows, PlayStation VR, Oculus Quest, Oculus Quest 2
Spiel-EngineUnity
GenreMusikspiel
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungOculus Touch, PlayStation Move, HTC Vive
MediumDownload
Aktuelle Versionv1.17.1 (Steam), v1.17.1 (Quest), v1.42 (PSVR)
Altersfreigabe
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Beat Saber ist ein Musikspiel des tschechischen Spieleentwicklers Beat Games, das am 1. Mai 2018 im Early access auf der Plattform Steam für Windows erschien und die Virtual-Reality-Geräte Oculus Rift, Oculus Quest und HTC Vive unterstützt. Am 20. November 2018 wurde eine erweiterte Version mit neuen Songs und Spielmodi für die PlayStation 4 herausgegeben, welche das Head-Mounted Display von PlayStation VR nutzt.[1] Das Entwicklerstudio und die Rechte am Spiel wurden, wie im November 2019 bekannt wurde, von Facebook übernommen und in Oculus Studios eingegliedert.[2] Beatsaber hat des Weiteren auf dem PC eine sehr ausgeprägte Modding Szene, welche Benutzer oder KI-generierte Lieder sowie zahlreiche Änderungen am Spiel erlaubt.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beat Saber ist ein Rhythmus-betontes Musikspiel für Virtual-Reality-Geräte, in dem der Spieler im Takt der Musik farbige Würfel zerhacken soll, welche in unterschiedlicher Geschwindigkeit aus dem Hintergrund auftauchen. Dazu nutzt der Spieler zwei Lichtschwerter in unterschiedlichen Farben (z. B. blau und rot) und muss die Würfel mit der korrespondierenden Farbe im richtigen Augenblick treffen und zerteilen. Abhängig vom Spielmodus ist dabei meist auf die Schlagrichtung zu achten, die auf dem Würfel mit einem Pfeil angezeigt wird. Erschwert wird das Spiel durch anfliegende Bomben, welche nicht getroffen werden dürfen und Hindernisse, denen der Spieler ausweichen muss, indem er sich duckt oder zur Seite geht. Jeder Treffer des farblich passenden Würfels im Takt der Musik wird mit Punkten belohnt und der Highscore in einer globalen Bestenliste gespeichert. Das Konzept wird als eine Mischung aus dem Spielprinzip von Guitar Hero oder Rock Band und Fruit Ninja verglichen und als einfach zu erlernen und gleichzeitig berauschend beschrieben.[3]

Gesteuert wird das Spiel mit den Eingabegeräten von Oculus Rift, Oculus Quest und HTC Vive oder auf der PlayStation 4 mit den PlayStation-Move-Controllern. Die Musik, die dem Genre Elektronische Tanzmusik zuzuordnen ist und laut Testberichten Ohrwurmcharakter hat[4], wurde eigens für das Spiel von dem Musiker Jaroslav Beck komponiert. Neben den zehn in der Grundversion des Spiels enthaltenen Songs, wird das Repertoire durch Erweiterungspacks, die auch Musiktitel anderer Stilrichtungen enthalten, regelmäßig vergrößert.[5]

Spielmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Übersicht der verschiedenen Spielmodi.

Name Spielprinzip
Einzelspielermodus Gespielt wird mit zwei Lichtschwertern und Würfeln in den Farben rot und blau.
Partymodus Mehrere Spieler bestreiten abwechselnd ein Level.
Übungsmodus Das Spiel kann verlangsamt werden, um schwierige Stellen zu trainieren.
One Saber Der Spieler verfügt nur über ein Lichtschwert.
No Arrows Die Würfel können aus einer beliebigen Richtung zerteilt werden.
90° Die Würfel nähern sich aus verschiedenen Richtungen innerhalb eines 90°-Sektors.
360° Die Würfel nähern sich aus allen Richtungen.

Multiplayer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. Oktober 2020 hat Beat Saber einen Multiplayer Modus veröffentlicht[6]. Nun ist es möglich, die Lieder in Beatsaber mit bis zu 4 Freunden zusammen zu spielen. Dabei ist es möglich, eine eigene Spielelobby zu hosten oder einer beizutreten. Der Beitritt erfolgt entweder über den Zufall, nachdem man seine gewünschte Schwierigkeit (Leicht/Mittel/Hart/Expert/Expert+) ausgewählt hat oder über einen Spielecode, falls man nur mit bestimmten Freunden spielen will. Der Spielecode ist dem Hoster immer direkt ersichtlich und muss an die Freunde weitergegeben werden. Zum Spielen im Freundeskreis ist es dabei nötig, dass eine Person hostet und die anderen Personen über den Code beitreten.

In der Spielelobby sind die einzelnen Spieler im Kreis ausgerichtet. Hier kann nun jeder ein eigenes Lied vorschlagen oder warten, bis der Hoster ein Lied ausgewählt hat. Diese Lieder können auch, genau wie im Einzelspieler-Modus mit verschiedenen Mods ausgestattet werden. Sobald ein Lied ausgewählt wurde startet ein Countdown, der beschleunigt werden kann, sobald alle Spieler sich „bereit“ erklären.

Je nach Spieleranzahl ist die Aufstellung innerhalb des Spiels dann unterschiedlich. Entweder man steht sich gegenüber (2 Spieler) oder in einer Dreiecks (3 Spieler) oder Vierecks (4 Spieler) Formation. Der Spieler mit den meisten Punkten wird groß vor allen Spielern projiziert. Diese Funktion kann jedoch aus deaktiviert werden. Spieler, die innerhalb des Liedes „failen“ (es nicht schaffen, das Lied zu beenden) haben die Chance die Mitspieler von Plattformen aus zu beobachten. Dabei ist die Auswahl zwischen dem „Grand Stand“ (allgemein Ansicht) und den einzelnen Spielern möglich.

Plugins / Mods[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den Standard-Liedern, die mit dem Kauf des Spiels in jeder Version mitgeliefert werden, gibt es auch einen großen Teil an Liedern, die käuflich sind, um die eigene Musik-Bibliothek zu erweitern. Dazu gehören Stücke von bekannten Artists wie Imagine Dragons, Panic! At The Disco, Green Day, Timbaland, Linkin Park und BTS[7]. Neben diesen von den Machern vorstellten Musiktiteln gibt es aber (dank der großen Beatsaber-Community) auch eine große Auswahl an allen möglichen Titeln, die durch sog. Plugins erhältlich sind. Damit erweitert man seine eigene Musikauswahl und kann auch neue Hits oder alte Klassiker spielen, vorausgesetzt diese wurden von einzelnen Community-Mitgliedern „gemappt“ (zum Spielen angepasst; rhythmisches Setzen der farbigen Würfel).

Diese sog. Custom Maps sind dabei nicht von den Machern von Beat Saber abgesegnet, sondern lediglich ein Beitrag einzelner Spieler. Beat Games distanziert sich von allen möglichen Mods[8], da das Einpflegen individueller Lieder eine rechtliche Grenze durchbricht, bei der man die verschiedenen Künstler nicht honoriert und ungefragt Ihre Lieder nutzt.

Neben Custom Maps sind auch weitere verschiedene Mods für Beat Saber erhältlich, die, je nach Inhalt, entweder durch Installer oder eigenes verschieben der Dateien einzupflegen sind. Man unterscheidet zwischen Plugins, die rein das äußerliche des Spiels anpassen (kosmetische Änderungen) und Plugin, die direkten Einfluss auf das Spiel und die Performance nehmen. Beispiele zu kosmetischen Mods sind Custom Avatare (das Aussehen der eigenen Spielfigur), Custom Walls (Wände, denen man im Spiel ausweichen sollte) oder Custom Saber (die Laserschwerter, mit denen man die Blöcke durchschlagen sollte). Performance-Mods verringern beispielsweise die Anzahl der Partikel im Raum oder regeln Auslösungen runter.

Rezensionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metawertungen
DatenbankWertung
GameRankings90,00[9]
Bewertungen
PublikationWertung
Gamecrate8.9/10[10]
Playstation Lifestyle9/10[11]
Road to VR8.9/10[12]
Upload VR8.5/10[13]
Vrodo4/5[14]

Die Kritiken der internationalen Fachpresse waren mehrheitlich positiv. Nach dem Erscheinen im Early Access Anfang Mai 2018 war Beat Saber innerhalb einer Woche das bestbewertete Spiel auf der Plattform Steam.[15] Besonders betont wird die Einfachheit des Spielprinzips, welches auch von ungeübten Spielern schnell erfasst und umgesetzt werden kann.[16] Weiterhin wird die starke Motivation, immer neue Punkterekorde aufzustellen, als treibender Faktor beschrieben, der den Spieler mitunter in einen Trance-ähnlichen Flow befördern könne.[17] Als Kritikpunkt wird die geringe Songauswahl in der Grundversion angeführt.

„Fazit: »Vom Interface über die Grafik bis hin zu den Feinheiten der Spielmechanik: Beat Saber wirkt reif, rund und spielt sich makellos.«“

„Fazit: » Beat Saber fetzt! Das liegt trotz oder gerade wegen der simplen Mechanik vor allem am großartigen Spielgefühl in Kombination mit den tollen Songs, die nahezu perfekt auf die Action und mitunter schweißtreibenden Choreographien zugeschnitten sind. Gerade in höheren Schwierigkeitsgraden wird man ordentlich gefordert und das Streben nach Perfektion sowie der Kampf um Plätze auf der Online-Bestenliste sorgen zunächst für ausreichende Motivation. «“

„Fazit: »Kurz hatte ich Angst, den Kauf von Beat Saber schnell zu bereuen – nur so wenige Lieder, das kann ja gar nicht lange motivieren. Die Sorge war unberechtigt: Die Lieder spielen sich auf den verschiedenen Schwierigkeitsgraden sehr unterschiedlich, die Highscorehatz im Freundeskreis funktioniert perfekt und im trance-ähnlichen Spielflow bleibt eh wenig Zeit um sich gelangweilt zu fühlen. «“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steam Awards 2019 in der Kategorie VR-Spiel des Jahres[21]

Kurioses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei hohem Schwierigkeitsgrad sind sehr schnelle Bewegungen erforderlich. Steam-VR hat wegen Beat Saber ein Update herausgegeben, weil geübte Spieler die Grenzen überschritten, die für Menschen möglich gehalten wurden.[22]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://blog.de.playstation.com/2018/11/08/erscheinungsdatum-des-action-rhythmus-spiels-beat-saber-fr-ps-vr-bekannt-gegeben/ Das Erscheinungsdatum des Action-Rhythmus-Spiels Beat Saber für PS VR wurde bekanntgegeben
  2. Adi Robertson: Facebook is buying Beat Saber’s development studio. 26. November 2019, abgerufen am 17. Januar 2020 (englisch).
  3. https://www.heldenderfreizeit.com/beat-saber-test-hype-vr-hit/ |titel= Beat Saber im Test
  4. https://vr-legion.de/tests/spiele_tests/beat-saber-im-test-ein-vr-systemseller/
  5. https://blog.de.playstation.com/2018/11/08/erscheinungsdatum-des-action-rhythmus-spiels-beat-saber-fr-ps-vr-bekannt-gegeben/
  6. Beat Saber – Beat Saber v1.12.1 With Multiplayer Released: Steam-News. 13. Oktober 2020, abgerufen am 15. Januar 2021.
  7. Steam-Seite für Zusatzinhalte: Beat Saber. Abgerufen am 15. Januar 2021.
  8. David Jagneaux: Beat Saber CEO Talks Hacks, Mods And Getting Artists Paid. Abgerufen am 15. Januar 2021 (amerikanisches Englisch).
  9. Beat Saber for PlayStation 4. In: GameRankings. CBS Interactive, abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  10. Mike Assumma: Beat Saber gets your Blood pumping and feet moving. Abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  11. Chandler Wood: Beat Saber Review – Cutting Through, Let the Beat Move You. Abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  12. Ben Lang: Beat Saber PSVR Review – Move & Groove as You Slice & Dice. Abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  13. David Jagneaux: Beat Saber PSVR Review – The Most Addictive VR Game To Date. Abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  14. Tomislav Bezmalinovic: Bombast-Musikspiel Beat Saber im Test. Abgerufen am 23. November 2018.
  15. https://www.pcgamer.com/vr-rhythm-game-beat-saber-now-the-highest-rated-game-on-steam-releasing-level-editor-next-week/ |titel=VR rhythm game Beat Saber, now the highest rated game on Steam
  16. https://blog.de.playstation.com/2018/06/10/verwendet-ps-move-um-im-rhythmus-action-game-beat-saber-blcke-zu-zerhacken-bald-fr-ps-vr/ |titel= Verwendet PS Move um im Rhythmus-Action-Game Beat Saber Blöcke zu zerhacken
  17. https://vr-legion.de/tests/spiele_tests/beat-saber-im-test-ein-vr-systemseller/ |titel=Beat Saber im Test – Ein VR-Systemseller?
  18. https://vrodo.de/oculus-rift-htc-vive-bombast-musikspiel-beat-saber-im-test/ |titel= Bombast-Musikspiel Beat Saber im Test
  19. https://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Vorschau/39606/83171/1/Beat_Saber.html |titel= Beat Saber Vorschau
  20. https://vr-legion.de/tests/spiele_tests/beat-saber-im-test-ein-vr-systemseller/ |titel= Beat Saber im Test – Ein VR-Systemseller?
  21. The Steam Awards 2019 Winners. Abgerufen am 1. Januar 2020.
  22. SteamVR :: SteamVR Beta Updated – 1.3.2. 8. Februar 2019, abgerufen am 3. März 2019.