Beckhoff Automation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beckhoff Automation
Beckhoff Logo.svg
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1980
Sitz Verl, Kreis Gütersloh, Deutschland
Leitung Hans Beckhoff
Mitarbeiter 3350 (04/2017)
Umsatz 679 Mio. EUR (2016)
Branche Elektroindustrie
Website www.beckhoff.de

Die Beckhoff Automation GmbH & Co. KG ist ein Hersteller von Automatisierungstechnik mit Sitz im ostwestfälischen Verl und Teil der Beckhoff-Gruppe. Beckhoff Automation realisiert Automatisierungssysteme für die Industrie und die Gebäudeautomation. Ein wesentliches Merkmal der Systeme ist die Verwendung von PC-basierter Steuerungstechnik, welche auf der Basis offener PC- und IT-Standards entwickelt wird. Beckhoff ist Initiator des Echtzeit-Ethernet EtherCAT.

Bis 2005 firmierte das Unternehmen unter dem Namen Beckhoff Industrie Elektronik.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beckhoff Automation wurde im Jahr 1980 von Hans Beckhoff gegründet. Die Ursprünge des Unternehmens reichen zurück bis in das Jahr 1953, als Arnold und Elisabeth Beckhoff das Unternehmen „Beckhoff“ im ostwestfälischen Verl gründeten. Bis 2005 firmierte Beckhoff Automation unter dem Namen Beckhoff Industrie Elektronik. Bis heute wird Beckhoff Automation, ebenso die anderen Unternehmen der Beckhoff-Gruppe, als Familienunternehmen geführt.[1]

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beckhoff Automation erzielte 2016 einen Umsatz von 679 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 3350 Mitarbeiter. Die Firmenzentrale befindet sich nach wie vor in Verl, Kreis Gütersloh. In Deutschland unterhält Beckhoff 18 Niederlassungen, weltweit wird das Unternehmen durch 35 eigene Tochterfirmen und insgesamt über 75 Vertretungen repräsentiert.[2]

Das Unternehmen belegt in verschiedenen Wirtschafts-Rankings vordere Plätze. So führte die WirtschaftsWoche im Januar 2015 Beckhoff Automation auf Platz 6 des Weltmarktführer-Rankings "Die 30 Besten des deutschen Mittelstands" auf.[3] Die Zeitung DIE WELT veröffentlichte am 13. Dezember 2015 die Ergebnisse der Studie „Top 100 – Ranking des Mittelstands 2015 – Wachstums- und Ertragsstars aus Deutschland“ der Munich Strategy Group, in der Beckhoff Automation Platz 7 (von 3500 analysierten Unternehmen) belegt.[4]

Betätigungsfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen bietet Systemlösungen und Einzelkomponenten für die Steuerung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden an. Die Steuerungstechnik von Beckhoff basiert auf offenen PC- und IT-Standards. Einige der von Beckhoff Automation entwickelten Produkte und Technologien haben weltweite Marktbedeutung erreicht. Dazu gehört die elektronische Reihenklemme „Busklemme“, die Automatisierungssoftware TwinCAT und das echtzeitfähige Industrial-Ethernet- System EtherCAT.[5] Das EtherCAT-Protokoll ist seit 2005 IEC-Norm. Die Nutzerorganisation EtherCAT Technology Group ist in Bezug auf die Mitgliederzahl die weltgrößte Feldbus-Nutzerorganisation.[6]

Forschung und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen investiert kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Technologien. So unterstützt Beckhoff als Kernunternehmen das Technologie-Netzwerk „Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe“ (it’s OWL), welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung als Spitzencluster ausgezeichnet wurde und Lösungen für die Industrie 4.0 erarbeitet.[7]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Produktprogramm der Beckhoff Automation GmbH & Co. KG ist in vier Bereiche gegliedert:

IPC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Embedded-PC Embedded PC CX1020 von Beckhoff

Das Segment "IPC" umfasst Industrie-PCs und Embedded-PCs. Das Industrie-PC-Portfolio besteht aus Einbau- und Tragarm-Panel-PCs, Schaltschrank-Industrie-PCs und Control Panel. Es stehen unterschiedliche Formfaktoren und Displaygrößen zur Verfügung. Ein Alleinstellungsmerkmal der Beckhoff Industrie-PCs sind die Motherboards, die Beckhoff in Westfalen selbst entwickelt und produziert.[8] Es werden PCs mit 3 1/2-Zoll-Motherboard und ATX-Motherboard gefertigt. Mit der Embedded-PC-Produktlinie vertreibt Beckhoff modulare Industrie-PCs, die direkt auf der Hutschiene im Schaltschrank montiert werden können. Die Embedded-PCs bauen sehr kompakt und verfügen an der rechten Seite über eine Anschlussfläche für Busklemmen oder EtherCAT-Klemmen.[9]

I/O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter "I/O" (Input/Output) fasst Beckhoff Automation seine Feldbuskomponenten zusammen. Hierzu gehören die IP-20-I/O-Systeme EtherCAT-Klemmen und Busklemmen, die IP-67-Systeme EtherCAT Box und Feldbus Box, sowie Infrastrukturkomponenten wie Feldbuskarten, Switche und EtherCAT-Verteiler und -konverter. Die I/O-Systeme von Beckhoff Automation unterstützen neben dem hauseigenen Feldbussystem EtherCAT eine Vielzahl weiterer Feldbussysteme, unter anderem Profibus, Profinet, EtherNet/IP, DeviceNet und CANopen.[10][11]

Motion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bereich "Motion" besteht das Produktprogramm aus Servoverstärkern, Servomotoren, Linearmotoren, Schrittmotoren und Planetengetrieben. Mit der One Cable Technology (OCT) hat Beckhoff den Einkabel-Anschluss für Servomotoren in den Markt eingeführt.[12]

Eine Innovation in der Antriebstechnik stellt das von Beckhoff entwickelte Antriebssystem eXtended Transport System (XTS) dar. Hierbei handelt es sich um einen Linearmotor, auf dem eine variable Anzahl von Movern unabhängig voneinander in einer Endlosschleife fahren können.[13]

Automation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Begriff "Automation" bündelt Beckhoff Automation alle Softwareprodukte und Systemlösungen. Das Kernprodukt ist die Automatisierungssoftware TwinCAT. Die Version TwinCAT 3 wurde von Beckhoff in die Entwicklungsumgebung von Microsoft Visual Studio integriert. Damit ist Visual Studio für die Automatisierungs- und Anwendungsprogrammierung nutzbar, gleichzeitig steht dem Anwender eine größere Anzahl von Programmiersprachen zur Verfügung. Neben der klassischen SPS-Programmierung nach IEC 61131-3 kann die Programmierung wahlweise in C/C++ erfolgen. Auch eine Anbindung an Matlab/Simulink ist in die Software integriert.[14]

Die Sicherheitslösung TwinSAFE bindet sicherheitsrelevante Sensorik und Aktorik in die Maschinensteuerung ein. Die Signalübertragung erfolgt über das Standard-Feldbussystem, ein separater Sicherheitskreis entfällt.

Mit der eXtreme Fast Control Technology (XFC) bietet Beckhoff eine Steuerungslösung, bei der die I/O-Response-Zeit < 100 µs liegt. Dadurch werden Abtastraten von bis zu 10.000 Mal pro Sekunde möglich, was eine besonders präzise, material- und energiesparende Produktion ermöglicht.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beckhoff Gruppe: Firmenchronik. Elektro Beckhoff GmbH; abgerufen am 25. April 2014.
  2. Beckhoff Automation. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG; abgerufen am 22. April 2017.
  3. Champions des deutschen Mittelstands: Die neuen Strategien der Weltmarktführer. WirtschaftsWoche; abgerufen am 29. Dezember 2015.
  4. Top 100: Das sind die wahren Stars der deutschen Wirtschaft. DIE WELT; abgerufen am 29. Dezember 2015.
  5. elektro Automation: 25 Jahre PC-basierte Steuerungstechnik. Konradin verlag; abgerufen am 15. April 2014.
  6. EtherCAT Technology Group. EtherCAT Technology Group; abgerufen am 30. April 2014.
  7. it’s OWL Technologie-Netzwerk - Beckhoff Automation. Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe; abgerufen am 30. April 2014.
  8. Elektronik Praxis: Eigene Motherboard- und Bios-Entwicklung in Westfalen. Vogel Verlag; abgerufen am 15. Mai 2014.
  9. Elektroniknet: Zweite Generation modularer Embedded-PCs. WEKA Fachmedien; abgerufen am 15. Mai 2014.
  10. Beckhoff-Busklemmen: Das umfangreiche E/A-System. SPS-Magazin; abgerufen am 13. Mai 2014.
  11. BECKHOFF New Automation Technology. Abgerufen am 22. Januar 2017.
  12. Einkabellösung bei hochdynamischen Servomotoren. Konradin-Verlag; abgerufen am 14. Mai 2014.
  13. Antriebstechnik neu gedacht. etz elektrotechnik & automation, VDE Verlag; abgerufen am 12. Mai 2014.
  14. Visual Studio 2010 für die Embedded-Automatisierung mit TwinCat 3 von Beckhoff. msdn - Visual Studio News, Microsoft Cooperation; abgerufen am 15. Mai 2014.
  15. XFC - eXtreme Fast Control Technology: Beckhoff stellt extrem schnelles Automatisierungssystem vor. SPS-Magazin; abgerufen am 15. Mai 2014.

Koordinaten: 51° 52′ 45″ N, 8° 28′ 22″ O