Bedum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bedum
Flagge des Ortes Bedum
Flagge
Wappen des Ortes Bedum
Wappen
Provinz Groningen Groningen
Gemeinde Flagge der Gemeinde Het Hogeland Het Hogeland
Fläche
 – Land
 – Wasser
44,96 km2
44,55 km2
0,41 km2
Einwohner 10.469 (30. Sep. 2018[1])
Koordinaten 53° 18′ N, 6° 36′ OKoordinaten: 53° 18′ N, 6° 36′ O
Bedeutender Verkehrsweg N46 N993 N994 N995 N996
Vorwahl 050
Postleitzahlen 9781, 9784–9785, 9959
Website Homepage von Bedum
LocatieBedum.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Typ falsch gesetzt

Bedum (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) war eine Gemeinde in der Provinz Groningen in den Niederlanden. Sie war ca. 45 km² groß und hatte 10.469 Einwohner (Stand 30. September 2018). Davon lebten etwa 9000 im Hauptort Bedum, 1200 in Zuidwolde, 700 in Onderdendam und 350 in Noordwolde. Die Gemeinde fusionierte zum 1. Januar 2019 mit De Marne, Winsum sowie Eemsmond. Der Name der neuen Gemeinde lautet Het Hogeland.[2]

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt nur etwa 10 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Groningen und etwa 35 Kilometer westlich der deutschen Grenze. In den 1970er Jahren annektierte die Gemeinde Groningen einige Quadratkilometer auf Kosten Bedums. Dort baute Groningen das Viertel Beijum.

In der Gemeinde wird von alters her Weißkohl für Sauerkraut angebaut. Dieses Gewächs heißt in der regionalen Mundart: „Boeskool“. Deshalb wurde in Zuidwolde ein Standbild eines Weißkohlbauern („boeskoolboer“) errichtet.

Bedum hat einen Kleinbahnhof an der Eisenbahnlinie GroningenDelfzijl.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedum wurde zum 1. Januar 2019 mit De Marne, Winsum und Eemsmond zur neuen Gemeinde Het Hogeland zusammengeschlossen.[2]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahlen 2014[3]
 %
40
30
20
10
0
30,0
25,6
18,9
17,1
8,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2010
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-9,5
+4,9
-0,3
+2,4
+2,5

Der Gemeinderat wird seit 2002 folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[4]
2002 2006 2010 2014
Gemeentebelangen Bedum 4 3 6 4
CDA 4 4 3 4
PvdA 3 4 3 3
ChristenUnie 2 3 2 3
VVD 2 1 1 1
Gesamt 15 15 15 15

Aufgrund der Fusion zum 1. Januar 2019 fanden die Wahlen für den Rat der neuen Gemeinde Het Hogeland am 21. November 2018 statt.[5]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 1. Februar 2017 bis zum Zeitpunkt der Auflösung war Erica van Lente (PvdA) kommissarische Bürgermeisterin der Gemeinde.[6] Zu ihrem Kollegium zählen die Beigeordneten Menne van Dijk (ChristenUnie), Jan-Willem van de Kolk (PvdA), Johannes de Vries (CDA) sowie der Gemeindesekretär Richard Wiltjer.[7]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bedum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 1. Januar 2019 (niederländisch)
  2. a b Herindeling gemeente Bedum (Memento des Originals vom 22. Juni 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bedum.nl Gemeente Bedum, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)
  3. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2010 2014, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)
  4. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2002 2006 2010 2014, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)
  5. Herindelingen Kiesraad, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)
  6. Van Lente is eerste vrouwelijke burgemeester voor Bedum. In: RTV Noord. 1. Februar 2017, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch).
  7. Wie is wie? (Memento des Originals vom 22. Juni 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bedum.nl Gemeente Bedum, abgerufen am 22. Juni 2018 (niederländisch)