Beerware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beerware ist ein Lizenzmodell für Software. Der Endbenutzer darf ein bestimmtes Programm frei nutzen und verändern. Nutzer werden jedoch angeregt,

  • dem Autor bei Gelegenheit ein Bier auszugeben oder ersatzweise
  • ein Bier auf das Wohl des Autors zu trinken oder ersatzweise
  • dem Autor einen originellen Bierdeckel zu schicken.

Als Urheber des Ausdrucks gilt John Bristor. Etwa 1987 tauchten die ersten Programme auf, die das Beerware-Lizenzmodell nutzten.

Der vollständige Text der Lizenz in der von Poul-Henning Kamp verwendeten Version lautet:

/*
* ----------------------------------------------------------------------------
* "THE BEER-WARE LICENSE" (Revision 42):
* <phk@FreeBSD.ORG> wrote this file. As long as you retain this notice you
* can do whatever you want with this stuff. If we meet some day, and you think
* this stuff is worth it, you can buy me a beer in return Poul-Henning Kamp
* ----------------------------------------------------------------------------
*/

Deutsche Übersetzung:

/*
* -------------------------------------------------------------------------------------------
* "THE BEER-WARE LICENSE" (Revision 42):
* <phk@FreeBSD.ORG> schrieb diese Datei. Solange Sie diesen Vermerk nicht entfernen, können
* Sie mit dem Material machen, was Sie möchten. Wenn wir uns eines Tages treffen und Sie
* denken, das Material ist es wert, können Sie mir dafür ein Bier ausgeben. Poul-Henning Kamp
* -------------------------------------------------------------------------------------------
*/

Andere, ähnlich gelagerte Lizenzmodelle sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]