Behlendorfer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Behlendorfer See
Badestelle am nördlichen Teil des Behlendorfer Sees
Badestelle am nördlichen Teil des Behlendorfer Sees
Geographische Lage Behlendorf, Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein, Deutschland
Abfluss zum Elbe-Lübeck-Kanal
Daten
Koordinaten 53° 42′ 6″ N, 10° 40′ 39″ OKoordinaten: 53° 42′ 6″ N, 10° 40′ 39″ O
Behlendorfer See (Schleswig-Holstein)
Behlendorfer See
Höhe über Meeresspiegel 35,29 m ü. NN
Fläche 62,8 ha[1]
Volumen 3.900.000 m³[1]
Umfang 5,5 km[1]
Maximale Tiefe 15,4 m[1]
Mittlere Tiefe 6,21 m[1]
Einzugsgebiet 3,72 km²[1]

Der Behlendorfer See liegt bei Behlendorf im Naturpark Lauenburgische Seen westlich von Ratzeburg im südöstlichen Schleswig-Holstein. Er hat eine Größe von 70 Hektar und eine Tiefe von bis zu 15 Metern. Seine Uferlänge beträgt sechs Kilometer. Bis 1935 im unmittelbaren Besitz der Stadt Lübeck, ist der See seither durch Gütertausch Eigentum der Stiftung Heiligen-Geist-Hospital in Lübeck.[2] Die im See gelegene Insel ist ein Naturdenkmal. Am südwestlichen Ufer befindet sich eine Badeanstalt mit Steganlage und Sprungturm. Der See eignet sich zum Angeln von Hechten, Karpfen und Aalen, das Fischereirecht besitzt der ASV Trave.

Weblinks und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Behlendorfer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. a b c d e f Behlendorfer See: Charakteristische Daten. In: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein: Seen (abgerufen am 12. August 2012)
  2. Hans Rathje Reimers: Lübecks territoriale Entwicklung – Teil 3: Die Exklave Behlendorf. In: Lübeckische Blätter 177 (2012) (Digitalisat; PDF; 8,3 MB), S. 128 f.