Beidweiler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 49° 43′ 43″ N, 6° 18′ 6″ O

Beidweiler (dt.)
Beidler (lux.)Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Deutschland/Wartung/Alternativname
Gemeinde Junglinster
Einwohner: 214 (1. Jan. 2012)[1]
Beidweiler (Luxemburg)
Beidweiler

Lage von Beidweiler in Luxemburg

Donatuskapelle in Beidweiler

Donatuskapelle in Beidweiler

Beidweiler ist ein Dorf in der Gemeinde Junglinster in Luxemburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte Beidweilers reicht bis ins Jahr 930, als es ein Kirchspiel gleichen Namens gab. Bis zur Französischen Revolution gehörte der Ort zum Kloster Echternach. 1939 wurde ein Gedenkstein errichtet, der an das hundertjährige Bestehen der Unabhängigkeit Luxemburgs erinnern soll. Bis zum 1. Januar 1979, als die Gemeinden Roudemer (Rodenbourg) und Junglinster fusionierten gehörte Beidweiler zu Roudemer.

Sendeanlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sender Beidweiler
Sendeanlage

Seit 1972 betreibt das Broadcasting Center Europe, eine Tochtergesellschaft der RTL Group in Beidweiler eine Sendeanlage zur Abstrahlung des französischsprachigen Programms RTL auf der Langwellenfrequenz 234 kHz mit einer Leistung von bis zu 1.500 kW.

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche "Chaire de Saint-Pierre" von Beidweiler
  • Donatuskapelle Beidweiler im Süden der Ortschaft an der Straße nach Eschweiler. Eine Inschrift besagt: Errichtet in nicht bekannter Zeit ... Erneuert (oder: erweitert) im Jahre des H. 1867 (oder: 1869).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Administration communale de Junglinster: La commune en chiffres