Beihai (Guangxi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Běihǎi Shì
北海市
Bwzhaij Si
Beihai
北海市 百年老街 - panoramio.jpg
Beihai (Volksrepublik China)
Beihai
Koordinaten 21° 29′ N, 109° 7′ OKoordinaten: 21° 29′ N, 109° 7′ O
Lage Beihais in Guangxi
Lage Beihais in Guangxi
Basisdaten
Staat Volksrepublik China
Region Huanan (Südchina)
Autonomes Gebiet Guangxi
Status Bezirksfreie Stadt
Gliederung 3 Stadtbezirke, 1 Kreis
Höhe 21 m
Fläche 1227 km²
Metropolregion 3794 km²
Einwohner 405.600 (2010)
Metropolregion 1.680.000 (2018[1])
Dichte 330,6 Ew./km²
Metropolregion 442,8 Ew./km²
Postleitzahl 536000
Telefonvorwahl +86 (0) 771
Zeitzone China Standard Time (CST)
UTC+8
Kfz-Kennzeichen 桂E
Website beihai.gov.cn
Weg durch Dörfer

Beihai (chinesisch 北海市, Pinyin Běihǎi Shì; Zhuang Bwzhaij Si) ist eine bezirksfreie Stadt im Südosten des Autonomen Gebiets Guangxi der Zhuang in der Volksrepublik China, mit 1.680.000 Einwohnern (Stand: 2018).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verwaltungsgebiet der Stadt hat eine Fläche von 3.794 km².

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich Beihai aus drei Stadtbezirken und einem Kreis zusammen (Stand: 2018):

"Silber-Strand" in Beihai
  • Stadtbezirk Haicheng (海城区), 151 km², 379.000 Einwohner, Zentrum, Sitz der Stadtregierung;
  • Stadtbezirk Yinhai (银海区), 511 km², 203.500 Einwohner;
  • Stadtbezirk Tieshangang (铁山港区), 493 km², 156.000 Einwohner;
  • Kreis Hepu (合浦县), 2.640 km², 941.500 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Lianzhou (廉州镇).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem während der COVID-19-Pandemie vom 11. bis 16. Juli 2022 mehr als 450 Infektionen registriert wurden, wurde durch die Behörden eine vollständige Ausgangssperre (lockdown) über die Stadt verhängt und eine Massentestung der Einwohner angeordnet. Dadurch wurden auch zahlreiche Touristen in der Stadt festgesetzt.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. citypopulation.de: BĔIHĂI SHÌ, Stadt auf Präfekturebene in Guăngxī, abgerufen am 30. Juli 2021
  2. Annabelle Liang: Tourists stuck in China resort city after Covid lockdown. In: BBC News. 19. Juli 2022, abgerufen am 19. Juli 2022 (englisch).