Bekçi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bekci)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bekçi (türkisch für ‚Wächter‘) sind eine Hilfspolizei in der Türkei. Heute firmiert unter dem Begriff Bekçi eine Art „Nachbarschaftspolizei“, welche 1914 als „Nachbarschafts- und Marktpolizei“ erstmals eingerichtet und 1966 neu geregelt wurde. Ab 1974 wurden keine neuen Bekçi mehr eingestellt. Im Jahr 2017 wurde per Dekret die Rekrutierung wieder aufgenommen und 2020 soll eine Sollstärke von 40.000 Mann erreicht werden.

Die politische Opposition sieht in den neuen Bekçi den Aufbau einer „Parallelpolizei“, die in den einzelnen Vierteln der Städte zur Überwachung der Bürger dienen soll.[1] Auch befürchten Kritiker eine Art „Sittenpolizei“ der konservativen AKP-Regierung.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gerd Höhler: Erdogans Wächter: Opposition warnt vor Parallel-Polizei in Türkei. In: rnd.de. 4. Februar 2020, abgerufen am 5. April 2020.
  2. Reinhard Werner: Türkei: Erdoğan baut Sittenpolizei auf – auch Touristen können angehalten werden. In: epochtimes.de. 18. Februar 2020, abgerufen am 5. April 2020.