Bel Ami (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Willi Forst singt Bel Ami, 1939

Der Schlager Bel Ami mit dem Text von Hans Fritz Beckmann nach der Melodie von Theo Mackeben, genauer Du hast Glück bei den Frau’n, Bel Ami!, gesungen erstmals 1939 von Lizzi Waldmüller im Willi-Forst-Film Bel Ami, gewann im Deutschen Reich starke Popularität, was angesichts seines „unheldischenRefrains bemerkenswert ist. Bei der Schallplattenfirma Odeon erschien kurze Zeit später eine Fassung, bei der Willi Forst selbst sang.

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein kleines Liedchen geht von Mund zu Mund.
Es ist beliebt, und das hat seinen Grund,
denn es besingt den Liebling vieler Damen,
die ihm zuliebe fielen aus dem Rahmen.
Gott Amor selber hat es komponiert
hat es den schönen Frauen dediziert,
und weil’s bezaubernd klingt und süß,
singt man in ganz Paris:

(Refrain)
Du hast Glück bei den Frau’n, Bel Ami!
Soviel Glück bei den Frau’n, Bel Ami!
Bist nicht schön, doch charmant,
bist nicht klug, doch sehr galant,
bist kein Held,
nur ein Mann, der gefällt.
Du verliebst jeden Tag dich aufs Neu,
alle küsst du und bleibst keiner treu.
Doch die Frau, die dich liebt,
machst du glücklich wie noch nie,
Bel Ami! Bel Ami! Bel Ami!
(Zweite Strophe)

Ich kenne einen netten jungen Mann,
der gar nichts ist und nichts Besondres kann,
und den die Damen dennoch heiß verehren,
weil er das hat, was alle Frau’n begehren.
Er macht die andern Männer ganz nervös
mit seiner tollen Chronique Scandaleuse.
Er nimmt die Frauen wie er will,
bei ihm hält jede still.

(Refrain)

Boney M.: Bel Ami[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt außerdem von Boney M ein gleichlautendes Lied, das mit dem hier genannten Schlager jedoch nur den Titel gemeinsam hat.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]