Belbèze-en-Comminges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belbèze-en-Comminges
Belbèze-en-Comminges (Frankreich)
Belbèze-en-Comminges
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Bagnères-de-Luchon
Gemeindeverband Communauté de communes Cagire Garonne Salat
Koordinaten 43° 8′ N, 1° 2′ OKoordinaten: 43° 8′ N, 1° 2′ O
Höhe 320–601 m
Fläche 9,56 km2
Einwohner 113 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 31260
INSEE-Code

Belbèze-en-Comminges ist eine französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées). Die Einwohner werden als Belbèziens bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umgeben wird Belbèze-en-Comminges von den fünf Nachbargemeinden:

Roquefort-sur-Garonne Ausseing
Cassagne Nachbargemeinden Cérizols
Escoulis

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1921 bis 1953 bildeten Belbèze-en-Comminges und Escoulis eine gemeinsame Gemeinde mit dem Namen Belbèze-Escoulis.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013 2016
Einwohner 188 139 125 130 108 116 108 109 111
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Michel
  • Schloss Beauvoir (Monument historique)
  • Unterirdischer Steinbruch aus dem 3. Jahrhundert

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Belbèze-en-Comminges

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1444–1445.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Belbèze-en-Comminges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien