Belgentier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belgentier
Wappen von Belgentier
Belgentier (Frankreich)
Belgentier
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Toulon
Kanton Solliès-Pont
Gemeindeverband Vallée du Gapeau
Koordinaten 43° 15′ N, 6° 0′ OKoordinaten: 43° 15′ N, 6° 0′ O
Höhe 126–620 m
Fläche 13,38 km2
Einwohner 2.432 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 182 Einw./km2
Postleitzahl 83210
INSEE-Code
Website http://www.belgentier.net

Belgentier ist eine französische Gemeinde mit 2432 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belgentier liegt etwa 30 km Luftlinie nördlich von Toulon im oberen Gapeautal zwischen mit Äckern und Gehölzen bedeckten Hügeln. An der Ostseite des Massif de Morières befinden sich zahlreiche Schluchten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der im 11. Jahrhundert erstmals als Belcenceig und Beigenciacum genannte Ort wurde von den Grafen von Marseille beherrscht, später von der Abtei Saint-Victor.

Im September 1651 kamen bei einem Hochwasser des Gapeau 84 Menschen ums Leben.

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2006 besteht eine Partnerschaft mit der Gemeinde Geschwenda, seit 2019 Ortsteil der Gemeinde Geratal, in Thüringen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belgentier ist der Geburtsort des französischen Gelehrten, Sammlers, Antiquars und Mäzens Nicolas-Claude Fabri de Peiresc (1580–1637).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Belgentier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien