Belimo Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


BELIMO Holding AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0001503199
Gründung 1975
Sitz Hinwil, Schweiz
Leitung Lars van der Haegen
(Vorsitzender der Geschäftsleitung)
Hans Peter Wehrli
(VR-Präsident)[1]
Mitarbeiter 1.440 (Ende 2016)[2]
Umsatz 533.7 Mio CHF (2016)[2]
Branche Haustechnik, Gebäudeautomation, HLK
Website www.belimo.com
Hauptsitz von Belimo in Hinwil

Die Belimo Holding AG (Eigenschreibweise BELIMO) mit Sitz in Hinwil ist eine international tätige Schweizer Unternehmensgruppe im Bereich elektrischer Antriebslösungen in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Neben traditioneller Technik zur Entwicklung von Stellantrieben und Ventilen (Mechanik und Elektromechanik) kommen seit einigen Jahren auch elektronische integrierte Schaltungen (ASICs) und integrierte Sensorik mit entsprechender Programmierung zum Einsatz, um besonders energieeffiziente Lösungen anbieten zu können. Belimo beschränkt sich bewusst auf Montage, Test und Vertrieb sowie Dienstleistungen für die angebotenen Produkte. Die Herstellung der verwendeten Komponenten wird Zulieferfirmen überlassen. Damit können die eigenen Investitionen tief gehalten werden.[3]

Dass die neu entwickelte Belimo Energy Valve für Wasseranwendungen im renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, MA, in den USA eingesetzt ist, zeugt vom hohen Entwicklungsstand.[4] Seit 2017 sind zudem diese Ventile, welche bei MIT im Einsatz sind, über das Internet mit Cloud-Servern verbunden und können dadurch zentral überwacht und der Wasserdurchfluss über Fernsteuerung optimiert werden.[5] Auch am neuen Apple-Hauptsitz im Silicon Valley sind Belimo-Produkte im Einsatz.[6]

Das Unternehmen beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 534 Millionen Schweizer Franken. Der Eigenfinanzierungsgrad beträgt 81 %.[2] Die Belimo Holding AG ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1975 als Belimo Automation AG in Gossau ZH gegründet.[7] „Belimo“ ist ein Akronym aus den drei Tätigkeiten beraten, liefern und montieren. Belimo spezialisierte sich von Beginn weg auf Antriebssysteme, welche 1976 erstmals ausgeliefert wurden. 1979 wurde der Hauptsitz nach Wetzikon verlegt. 1977 gründete das Unternehmen seine erste Vertriebsgesellschaft in Deutschland.

Mitte der 1980er Jahre wurden aus den bestehenden Vertretungen in England, Finnland, Norwegen, Österreich, Dänemark, Frankreich, Schweden und Holland unabhängige Vertriebsgesellschaften. 1989 expandierte das Unternehmen mit der Gründung der Belimo Aircontrols USA in die Vereinigten Staaten.

In den 1990er Jahren gründete Belimo verschiedene Tochtergesellschaften: 1990 in Spanien, 1993 und 1994 in Österreich, Grossbritannien und Frankreich, 1995 in Kanada und 1997 in Hongkong. In der Zwischenzeit wurde die Belimo Automation AG durch den 1995 durchgeführten Börsengang zu einer Publikumsgesellschaft. 1998 wurde der Firmenname in „Belimo Holding AG“ geändert.

Die internationale Expansion setzte sich in den 2000er Jahren mit der Gründung von Tochtergesellschaften in Singapur, Polen, Australien und Indien fort.

Im November 2002 bezog das Unternehmen sein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude in Hinwil und legte damit alle Standorte im Zürcher Oberland zusammen. Gleichzeitig wurde der Firmensitz von Wetzikon nach Hinwil verlegt.

Um ein weiteres Wachstum in der Marktregion Amerika zu ermöglichen, wurde der Standort in Danbury, Connecticut, ausgebaut. Der Neubau wird seit 2014 als Produktions-, Logistik- und Verwaltungsgebäude genutzt.[1]

Als weitere Investition erfolgte 2014/2015 eine Gebäudeerweiterung für die Logistik in Hinwil (Schweiz).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht Belimo 2015 (PDF; 9 MB)
  2. a b c Finanzielle Übersicht 2016
  3. Daniel Imwinkelried: Belimo will kein Alleskönner sein. Neue Zürcher Zeitung, 21. Februar 2017, S. 27
  4. Geschäftsbericht Belimo 2012, Seite 7 (PDF; 6 MB)
  5. Martina Märki und Nicole Kasielke: Maschinen haben noch keine Moral. ETH GLOBE, Nr. 2/2017, S. 18
  6. Tilman Linger: Unbekannter Champion - Schweizer Unternehmen sorgt für Abkühlung im Apple-Hauptsitz. Schweizer Fernsehen SRF, 19. Juni 2017. Abgerufen am 22. Juni 2017
  7. Firmenpräsentation Januar 2014 (PDF; 3 MB)