Belinda Goss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belinda Goss Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 6. Januar 1984
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Bahn / Straße
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2008, 2009, 2010 Bronze - Scratch
Infobox zuletzt aktualisiert: 22. November 2012

Belinda Goss (* 6. Januar 1984 in Devonport, Tasmanien) ist eine australische Radrennfahrerin und spätere Radsporttrainerin.

Im Alter von 13 Jahren begann Belinda Goss mit dem Radsport. Sie spezialisierte sich auf die Ausdauerdisziplinen auf der Bahn und Straßenrennen.

2002 wurde Belinda Goss Dritte im Scratch bei den Junioren-Bahn-Weltmeisterschaften. Bei den Ozeanien-Spielen 2004 gewann sie sowohl im Scratch als auch im Punktefahren; im Keirin wurde sie Dritte. In den folgenden Jahren konnte sie Etappensiege bei Straßenrennen verbuchen sowie Podiumsplätze bei nationalen Meisterschaften und Weltcup-Rennen.

2007, 2008 und 2008 wurde Belinda Goss Australische Meisterin im Punktefahren. 2008, 2009 und 2010 wurde sie jeweils Dritte im Scratch bei UCI-Bahn-Weltmeisterschaften.

In der Saison 2012 fuhr Belinda Goss für das Dortmunder Team Abus Nutrixxion, Ende des Jahres beendete sie ihre aktive Laufbahn aufgrund einer Rückenverletzung.[1] Sie schloss eine Ausbildung zur Radsporttrainerin ab und ist seitdem als solche tätig.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002
  • Bronze Junioren-Weltmeisterschaft - Scratch
2004
  • OceaniaChampionJersey.png Ozeanienmeisterin - Scratch, Punktefahren
2007
  • MaillotAustralia.PNG Australische Meisterin - Punktefahren
2008
2009
2010

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rob Shaw: Goss brings end to cycling career. In: examiner.com.au. 23. November 2016; abgerufen am 23. November 2016 (englisch).