Belitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belitung
Gewässer Karimata-Straße
Inselgruppe Große Sundainseln
Geographische Lage 2° 50′ S, 107° 55′ OKoordinaten: 2° 50′ S, 107° 55′ O
Fläche 4 478 km²
Höchste Erhebung Tajam
500 m
Einwohner 160.000
36 Einw./km²
Hauptort Tanjung Pandan
Topographische Karte der Insel

Belitung (auch Billiton) ist eine östlich von Sumatra in der Karimata-Straße gelegene indonesische Insel.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belitung ist 4478 km² groß und erreicht im Tajam eine Höhe von rund 500 m. Im Westen liegt die Nachbarinsel Bangka. Beide Inseln bilden die indonesischen Provinz Bangka-Belitung. Belitung wird von 160.000 Menschen bewohnt, Hauptort ist Tanjung Pandan.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigster Wirtschaftszweig ist der Abbau von Zinnerz. Der Bergbaukonzern BHP Billiton ist nach der Insel Belitung (engl. Billiton) benannt.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Leben auf der Insel im ausgehenden 20. Jahrhundert stellt der indonesische Schriftsteller Andrea Hirata in seinen autobiografischen Romanen „Die Regenbogentruppe“[1], „Der Träumer“, „Edensor“ und „Maryamah Karpov“ dar.

Wrackfunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist die Insel wegen zweier bedeutender Wrackfunde.

Söhne und Töchter der Insel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die deutsche Übersetzung erschien im Januar 2013 bei Hanser Berlin.
  2. The Belitung (Tang) Shipwreck (9th C.), maritime-explorations.com;
    Schatzsuche auf Sindbads Spuren, Dokumentation, Francis Smith, USA, 2009;
    Liste chinesischer Schiffswracks, en:Belitung shipwreck

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Belitung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien