Belkommunmasch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belkommunmasch

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1973
Sitz Minsk, WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Mitarbeiterzahl 1033 (2003)
Branche Fahrzeugbau
Website www.bkm.by

Belkommunmasch (auch Belkommunmash; russisch Белкоммунмаш) ist ein weißrussisches Unternehmen mit Sitz in Minsk, das sich auf den Bau von Straßenbahnen und Oberleitungsbussen spezialisiert hat. Fahrzeuge von Belkommunmasch werden heute in etwa 40 Städten in acht Ländern, insbesondere in Osteuropa und Zentralasien, eingesetzt.

Das Unternehmen wurde 1973, noch zur Zeit der Sowjetunion, als Reparaturwerkstatt für Straßenbahnen und Oberleitungsbusse gegründet. Inzwischen beliefert Belkommunmasch auch zahlreiche Verkehrsunternehmen außerhalb Weißrusslands.

2014 übernahm Stadler Rail das Trolleybusgeschäft von Belkommunmasch.[1]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Straßenbahn des Typs AKSM-843 bei der Straßenbahn Minsk

Elektrische Busse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elektrobus E321 in Minsk

Oberleitungsbusse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Oberleitungsbus des Typs AKSM-321 beim Oberleitungsbus Belgrad in Serbien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadler Rail wird zum weltgrössten Trolleybusbauer, auf www.handelsblatt.com, abgerufen am 20. April 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Belkommunmasch-Fahrzeuge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien