Bell 505

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bell 505 Jet Ranger X
Typ: Hubschrauber
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Bell Helicopter
Erstflug: 10. November 2014[1]
Stückzahl: 2

Die Bell 505 ist ein im Erprobungsstadium befindlicher Hubschrauber des US-amerikanischen Herstellers Bell Helicopter.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Hubschrauber wurde erstmals als Konzeptvorschlag auf der Pariser Luftfahrtschau 2013 als Bell SLS (Short Light Single) präsentiert. Die offizielle Namensgebung als Bell 505 JRX (Jet Ranger X) erfolgte auf der Heli Expo 2014.[2] Für den Produktionsstandort wurde der Lafayette Regional Airport in Lafayette im US-Bundesstaat Louisiana gewählt. Am 10. November 2014 hob die Maschine zum Erstflug ab.[1] Anfang 2015 folgte die zweite Maschine (Kennzeichen: C-FTVN, Werk-Nr. FTV-2) mit der erstmals Autorotationsflüge durchgeführt wurden. Zu diesem Zeitpunkt lagen über 300 Kaufabsichtserklärungen (letter of intent) vor.[3]

Als Nachfolger des Erfolgsmodells Bell 206, steht die 505 in direkter Konkurrenz zur Robinson R66.

Technische Daten[Bearbeiten]

Die einmotorige Maschine wird von einer Turbomeca Arrius 2R mit volldigitaler Triebwerksregelung FADEC angetrieben. Für die Avionik ist das Garmin G1000 H vorgesehen.

Kenngröße Bell 505[4]
Max. Reisegeschwindigkeit: 232 km/h
Max. Reichweite 667 km
Nutzlast: 680 kg
Startleistung 376 kw / 594 WPS
Max. Dauerleistung 341 kw / 457 WPS

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b VerticalMag: Bell Jet Ranger X achieves successful first flight. Abgerufen am 12. November 2014.
  2. shephardmedia.com: Heli-Expo 2014: Bell unveils 505 Jet Ranger X
  3. Second Jet Ranger X Flies: In: AIR International April 2015, S. 25
  4. Broschüre der Bell 505

Weblinks[Bearbeiten]