Bell Motor Car Company (Pennsylvania)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bell Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1915
Auflösung 1922
Sitz York, Pennsylvania, USA
Branche Automobile

Bell von etwa 1920

Bell Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Juni 1915 in York in Pennsylvania gegründet. 1916 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Bell. Designer war Ernest T. Gilliard, der vorher bei der Pullman Motor Car Company und der Sphinx Motor Car Company tätig war. Ab 1918 wurde das Werk von Pullman genutzt. 1922 endete die Produktion.

Es gab keine Verbindung zur gleichnamigen Bell Motor Car Company aus Michigan.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Fahrzeuge hatten zugekaufte Vierzylindermotoren, die zunächst von GB & S und Continental Motors Company und ab 1919 von Herschell-Spillman kamen. Die Fahrzeuge wurden nach dem Baujahr bzw. Modelljahr benannt, also Model 16 für 1916 usw.

Model 16 und Model 17 hatten einen Motor mit 20 PS Leistung. Der Radstand betrug 284 cm. Im Angebot standen zweisitziger Roadster und fünfsitziger Tourenwagen.

Bei Model 18 und Model 19 waren die Motoren mit 22,5 PS angegeben. Das Fahrgestell hatte nun 290 cm Radstand. Der Roadster bot nun Platz für vier Personen, während der Tourenwagen unverändert blieb.

Model 20 und Model 21 hatten einen stärkeren Motor mit 36 PS. Radstand und die zur Verfügung stehenden Aufbauten blieben gleich.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1916 Model 16 4 20 284 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 2-sitzig
1917 Model 17 4 20 284 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 2-sitzig
1918 Model 18 4 22,5 290 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 4-sitzig
1919 Model 19 4 22,5 290 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 4-sitzig
1920 Model 20 4 36 290 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 4-sitzig
1921 Model 21 4 36 290 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 4-sitzig

Produktionszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Quelle nennt 1873 Fahrzeuge mit jährlicher Aufteilung.[1] Eine andere Quelle bestätigt 63 Fahrzeuge für 1921, gibt aber insgesamt 1933 Fahrzeuge an.[2]

Jahr Produktionszahl
1916 217
1917 323
1918 437
1919 516
1920 317
1921 63
Summe 1873

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 114 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 143. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bell Motor Car Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 114 (englisch).
  2. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 143. (englisch)