Bella Thorne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bella Thorne bei der Filmpremiere von Die Bestimmung – Divergent (2014)
Bella Thorne bei der Filmpremiere von Die Bestimmung – Divergent (2014)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Watch Me (mit Zendaya)
  US 86 09.07.2011 (3 Wo.)
TTYLXOX
  US 97 31.03.2012 (2 Wo.)

Bella Thorne (* 8. Oktober 1997 in Pembroke Pines, Florida[2] als Annabella Avery Thorne) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Model.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bella Thorne wurde im Oktober 1997 als jüngstes von vier Kindern in Pembroke Pines im US-Bundesstaat Florida geboren.[2] Ihre Geschwister sind auch alle Schauspieler oder Models.[2] Im April 2010 gab Thorne bekannt, dass sie an Dyslexie leidet.[3][4]

Thorne lebt in Los Angeles, Kalifornien.[5][6]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Rolle hatte Thorne im Film Unzertrennlich. Seitdem trat sie in vielen Filmen und Serien auf, darunter Jimmy Kimmel Live!, Entourage, O.C., California, October Road und spielte in fünf Episoden die Rolle der Margaux Darling in Dirty Sexy Money.

2008 spielte sie zusammen mit Christian Slater in der kurzen Fernsehserie My Own Worst Enemy mit. In der Webserie Little Monk, die die Figuren aus Monk als Kinder zeigt, spielte sie die Rolle der Wendy. In der vierten Staffel von Big Love ersetzte sie Jolean Wejbe in der Rolle von Bill Henricksons Tochter Tancy „Teeny“ Henrickson.

Sie modelt unter anderem für Sears.[2] Von 2010 bis 2013 war Thorne in der Rolle der Cecelia „Cece“ Jones in der Disney Channel Original Series Shake It Up – Tanzen ist alles zu sehen.[7] Gemeinsam mit Zendaya stand sie 2011 für den Disney Channel Original Movie Beste FReinde vor der Kamera. Nach Einstellung der Serie war Thorne vermehrt in Kinospielfilme wie Urlaubsreif, R.L. Stine – Darf ich vorstellen: Meine Geisterfreundin, Die Coopers – Schlimmer geht immer und DUFF – Hast du keine, bist du eine zu sehen. Darüber hinaus hatte sie Gastauftritte in verschiedenen Fernsehserien.

Im Mai 2014 veröffentlichte sie das Lied Call It Whatever, welches auf der im November 2014 veröffentlichten EP Jersey enthalten ist.

Seit April 2017 verkörpert Thorne die Hauptrolle der Paige Townsen in der Freeform-Dramaserie Famous in Love, die auf dem gleichnamigen Roman von Rebecca Serle basiert. Im selben Jahr war sie in den Spielfilmen You Get Me, Amityville: The Awakening, The Babysitter und Keep Watching zu sehen. 2018 wird Thorne an der Seite von Patrick Schwarzenegger in dem Liebesfilm Midnight Sun die Rolle der Katie Price übernehmen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles
  • 2011: Watch Me (mit Zendaya)
  • 2011: Bubblegum Boy (mit Pia Mia Perez)
  • 2012: Fashion Is My Kryptonite (mit Zendaya)
  • 2013: Contagious Love (mit Zendaya)
  • 2013: „TTYLXOX“
  • 2014: Call it Whatever
  • 2017: Just Call (Prince Fox feat. Bella Thorne)
  • 2017: Salad Dressing (Borgore feat. Bella Thorne)

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2008 Young Artist Award O.C., California Beste Gastdarstellerin in einer Fernsehserie Nominiert
2009 October Road
My Own Worst Enemy Beste Nebendarstellerin in einer Fernsehserie (Comedy oder Drama) Gewonnen
2010 Mental Beste Gastdarstellerin in einer Fernsehserie Nominiert
2011 Shake It Up – Tanzen ist alles Beste Hauptdarstellerin in einer Fernsehserie (Comedy oder Drama) Gewonnen
J-14’s Teen Icon Awards Icon of Tomorrow Nominiert
Imagen Awards Best Young Actress – Television
2012 Young Artist Award[8] Beste Hauptdarstellerin in einer Fernsehserie (Comedy oder Drama)
Herausragende Besetzung in einer Fernsehserie
(zusammen mit Zendaya, Davis Cleveland, Roshon Fegan, Adam Irigoyen, Kenton Duty und Caroline Sunshine)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bella Thorne – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: US
  2. a b c d Bella Thorne is „CeCe Jones“. Disney Channel Medianet. Abgerufen am 14. November 2010.
  3. Time Out with ‘Big Love’s’ Bella Thorne. American Cheerleader Magazine. Abgerufen am 14. November 2010.
  4. Bella Thorne, I’m Dyslexic". OceanUp.com. Abgerufen am 14. November 2010.
  5. Bella Thorne verifizierte Facebook-Seite Info. In: facebook.com. Abgerufen am 22. Dezember 2014. (englisch)
  6. Bella Thorne verifizierter Twitter Account. In: twitter.com. Abgerufen am 22. Dezember 2014. (englisch)
  7. Bella Thorne. Variety. Abgerufen am 14. November 2010.
  8. 33rd Annual Young Artist Awards. In: youngartistawards.org. Young Artist Award. Abgerufen am 29. Juni 2012.