Bellac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellac
Wappen von Bellac
Bellac (Frankreich)
Bellac
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Haute-Vienne (87)
Arrondissement Bellac
Kanton Bellac (Hauptort)
Gemeindeverband Haut Limousin en Marche
Koordinaten 46° 7′ N, 1° 3′ OKoordinaten: 46° 7′ N, 1° 3′ O
Höhe 175–301 m
Fläche 24,46 km²
Einwohner 3.652 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 149 Einw./km²
Postleitzahl 87300
INSEE-Code

Bellac (okzitanisch Belac) ist eine französische Gemeinde mit 3652 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Haute-Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie ist Verwaltungssitz des Arrondissements Bellac und Hauptort des Kantons Bellac.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts baute Boso der Alte, Graf von La Marche auf einem Felssporn oberhalb des Vincou eine nicht mehr erhaltene Burg. Hier entwickelte sich der Ort Bellac, der im 12. Jahrhundert von Graf Aldebert III. Stadtrechte erhielt. 1531 fiel Bellac an die Krone.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 4783
  • 1968: 5240
  • 1975: 5360
  • 1982: 5079
  • 1990: 4924
  • 1999: 4576

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame (12. und 14. Jahrhundert)
  • Alte Brücke

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bellac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien