Bellandur-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bellandur Tank)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellandur-See
Dying Lake Bellandur.jpg
Bellandur-See
Geographische Lage Karnataka, Indien
Abfluss zum Varthur Lake
Orte am Ufer Bangalore
Daten
Koordinaten 12° 56′ 3″ N, 77° 39′ 46″ OKoordinaten: 12° 56′ 3″ N, 77° 39′ 46″ O
Bellandur-See (Karnataka)
Bellandur-See
Fläche 3,45 km²
Länge 3,6 km
Breite 1,4 km
pH-Wert stark alkalisch durch Nährstoffeintrag
Einzugsgebiet 148 km²
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-SEEBREITEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-EINZUGSGEBIETVorlage:Infobox See/Wartung/PH-WERT

Der Bellandur-See (Kannada ಬೆಳ್ಳಂದೂರು ಕೆರೆ/ಕೊಳ/ಹಳ್ಳ) im Südosten der Stadt Bangalore gelegen bildet das größte Gewässer der Stadt. Er ist Bestandteil des Bellandur-Bewässerungssystems, das sich im Süden und Südosten Bangalores über ein Einzugsgebiet von 148 Quadratkilometern erstreckt. Das Wasser mündet vom Bellandur-See in den östlich gelegenen Varthur Lake und gelangt von dort in das Tal des Pinakani, wo es in den Pennar mündet.

Derzeit wird der größte Teil des Abwassers von Bangalore in den See geleitet, wodurch dieser erheblich verschmutzt wird. Er wird von einem Ölfilm überzogen, der im Mai 2015 Feuer fing und stundenlang brannte.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bellandur-See ist ein größeres Gewässer in einem der drei Haupttäler Bangalores. Er bildet einen Teil des Einzugsgebietes des Ponnaiyar.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einstmals war Bellandur-See eine wichtige Wasserstelle für die Tierarten der Umgebung, darunter Eisvögel, Papageien, Holztauben, Königskobras, Rattenschlangen und Warane. Durch die Wasserverschmutzung werden sie zusehends verdrängt. Die Anlage neuer Siedlungen rund um den See wird das Problem absehbar verschärfen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellandur Lake

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bellandur Lake – Sammlung von Bildern