Bellegarde-en-Marche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellegarde-en-Marche
Wappen von Bellegarde-en-Marche
Bellegarde-en-Marche (Frankreich)
Bellegarde-en-Marche
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Aubusson
Kanton Aubusson
Gemeindeverband Chénérailles, Auzances/Bellegarde et Haut Pays Marchois
Koordinaten 45° 59′ N, 2° 18′ OKoordinaten: 45° 59′ N, 2° 18′ O
Höhe 530–648 m
Fläche 3,14 km2
Einwohner 408 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 130 Einw./km2
Postleitzahl 23190
INSEE-Code

Bellegarde-en-Marche ist eine Gemeinde im Zentralmassiv in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse und zum Arrondissement Aubusson. Sie war bis 2015 Hauptort (Chef-lieu) des Kantons Bellegarde-en-Marche und wurde dann zum Kanton Aubusson geschlagen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vormalige, 22 km lange Route nationale 688 führt über Bellegarde-en-Marche. Die Gemeinde grenzt im Norden, im Osten und im Süden an Saint-Silvain-Bellegarde sowie im Westen an La Chaussade und die Enklave von Saint-Alpinien.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Mittelalter wurden in Bellegarde-en-Marche Wandteppiche fabriziert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 404 413 417 407 425 425 417 398

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellegarde-en-Marche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien