Bellegarde (Gard)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellegarde
Wappen von Bellegarde
Bellegarde (Frankreich)
Bellegarde
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Beaucaire
Gemeindeverband Communauté de communes Beaucaire-Terre d’Argence
Koordinaten 43° 45′ N, 4° 31′ OKoordinaten: 43° 45′ N, 4° 31′ O
Höhe 1–102 m
Fläche 44,96 km2
Einwohner 6.847 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 152 Einw./km2
Postleitzahl 30127
INSEE-Code
Website http://www.bellegarde-costiere-camargue.com/

Bellegarde ist eine Gemeinde mit 6847 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) in Frankreich und liegt im Département Gard in der Region Okzitanien.

Die Gemeinde gibt dem in der Weinbauregion Languedoc gelegenen Weinbaugebiet Clairette de Bellegarde seinen Namen, unter dem ausschließlich Weißwein vermarktet wird. Die Rotweine und Roséweine der Region werden unter dem Namen Costières de Nîmes vermarktet, die paradoxerweise der Weinbauregion Rhône zugeordnet sind.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellegarde liegt in der Nähe der östlichen Grenze des Départements Gard, am rechten Ufer der Rhone auf halbem Weg zwischen der Nachbargemeinde Beaucaire und Saint-Gilles. Bellegarde liegt 17 km von Nîmes und 15 km von Arles entfernt, an der Wasserstraße des Rhône-Sète-Kanals und hat einen eigenen kleinen Hafen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 2.484
1968 3.052
1975 3.163
1982 3.924
1990 4.508
1999 4.913
2008 6.183

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellegarde unterhält seit 2001 eine Partnerschaft mit der hessischen Stadt Gersfeld (Rhön).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellegarde (Gard) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien